Schnellzugriff

  Nachrichten

  Lexika

§ Gesetze

  Urteile

  Kommentare

  Arbeitshilfen

Sozialversicherung von A - Z

Willkommen zum aktuellen SV-LEX Version Februar 2019

Zu diesem Update u.a. neu:

  • die Rechengrößen der Sozialversicherung 2019,
  • die Sachbezugswerte 2019 sowie
  • die Auswirkungen des GKV Versichertenentlastungsgesetzes (GKV VEG) seit 01.01.2019.

Detaillierte Informationen zu den Änderungen finden Sie in unserem Update-Report.

Willkommen in Ihrem SV-LEX Portal!

Ihrer Wissensdatenbank für den Bereich Sozialversicherung und Gesundheitswesen.

Finden Sie zuverlässige Lösungen in unserer umfangreichen Urteilssammlung mit mehr als 141.058 Urteilen, davon über 17.900 BSG-Urteile im Volltext sowie über 123.158 Urteile anderer Gerichtsbarkeiten, der Normensammlung mit über 2.025 Normen, den Dokumenten der Spitzenverbände, verschiedenen Lexika, z.B. dem Sozialversicherungslexikon mit 979 Expertenbeiträgen, dem Rehabilitationslexikon mit 866 Expertenbeiträgen, den Kommentaren, den Handbüchern, den Arbeitshilfen, mit Checklisten und Tabellen sowie ausfüllbaren Formularen und zuletzt unseren Berechnungsprogrammen wie z.B. ICD-Director und Fristenrechner.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren Nachrichten, dem Thema der Woche und dem sozialpolitischen Kommentar.

Immer aktuell Dank täglicher Aktualisierung der Urteile und 14-tägiger Aktualisierung der Gesetze, Verordnungen, Richtlinien und Dokumente der Spitzenverbände.


Nachrichten


Thema der Woche

Zuzahlung

Bei einer Reihe von Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung sieht das Gesetz eine Zuzahlung (Eigenbeteiligung) der Versicherten vor. Die Höhe der Zuzahlungen ist allerdings auf eine individuelle Belastungsgrenze begrenzt. Der Versicherte muss maximal 2 Prozent seines jährlichen Bruttoeinkommens als Zuzahlung leisten. Bei chronisch Kranken beträgt diese Grenze sogar nur 1 Prozent. Eine vollständige Befreiung gibt es nicht. Allerdings müssen Versicherte...weiter lesen


Sozialpolitischer Kommentar

Selbstverwaltung an der kurzen Leine

Cornelia Kolbeck, Freie Journalistin für Medizin und Gesundheitspolitik

"In Deutschland gilt das Prinzip der Selbstverwaltung: Der Staat gibt zwar die gesetzlichen Rahmenbedingungen und Aufgaben vor, die Versicherten und Beitragszahler sowie die Leistungserbringer organisieren sich jedoch selbst in Verbänden, die in eigener Verantwortung die medizinische Versorgung der Bevölkerung übernehmen."

So steht es auf einer Webseite des Bundesgesundheitsministeriums. Und im Prinzip funktioniert das auch so. Doch zunehmend greift die Politik ein, weil sie meint, die Selbstverwaltung wird ihrer Verantwortung nicht mehr gerecht. Erinnert werden kann hier an das 2017 in Kraft getretene "Gesetz zur Stärkung der Handlungsfähigkeit und Aufsicht über die Selbstverwaltung der Spitzenorganisationen in der GKV", welches dazu dient, die interne und die externe Kontrolle der Selbstverwaltung sowie die Transparenz zu verbessern. Jetzt plant Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) weitere Schritte........weiter lesen