Schnellzugriff

  Nachrichten

  Lexika

§ Gesetze

  Urteile

  Kommentare

  Arbeitshilfen

Sozialversicherung von A - Z

Willkommen zum aktuellen SV-LEX Version Mai 2018

Zu diesem Update u.a. neu:

  • die geplanten Änderungen durch den Koalitionsvertrag 2018 von CDU/CSU und SPD,
  • die Änderungen im Mutterschutzgesetz sowie
  • Fachbeiträge im Rehabilitationsrecht zu Delfintherapie, Heimkosten, Mindestmengenregelungen, Grünes Rezept und Physician Assistent etc.

Detaillierte Informationen zu den Änderungen finden Sie in unserem Update-Report.

Neu: "SV-Lexikon 2018" im Taschenbuchformat

Ihr aktueller und praxisbewährter Leitfaden für alle Fragen aus dem Bereich Sozialversicherung von A - Z inklusive der relevanten Rechtsänderungen ab dem 01.01.2018 mit aktuellen Werten, Rechengrößen und Beispielen.

Unser Angebot für Sie: Bestellen Sie jetzt: Das "SV-Lexikon 2018" für nur 29,90 EUR!

Willkommen in Ihrem SV-LEX Portal!

Ihrer Wissensdatenbank für den Bereich Sozialversicherung und Gesundheitswesen.

Finden Sie zuverlässige Lösungen in unserer umfangreichen Urteilssammlung mit mehr als 141.058 Urteilen, davon über 17.900 BSG-Urteile im Volltext sowie über 123.158 Urteile anderer Gerichtsbarkeiten, der Normensammlung mit über 2.025 Normen, den Dokumenten der Spitzenverbände, verschiedenen Lexika, z.B. dem Sozialversicherungslexikon mit 979 Expertenbeiträgen, dem Rehabilitationslexikon mit 866 Expertenbeiträgen, den Kommentaren, den Handbüchern, den Arbeitshilfen, mit Checklisten und Tabellen sowie ausfüllbaren Formularen und zuletzt unseren Berechnungsprogrammen wie z.B. ICD-Director und Fristenrechner.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unseren Nachrichten, dem Thema der Woche und dem sozialpolitischen Kommentar.

Immer aktuell Dank täglicher Aktualisierung der Urteile und 14-tägiger Aktualisierung der Gesetze, Verordnungen, Richtlinien und Dokumente der Spitzenverbände.


Nachrichten


Thema der Woche

Arbeitskampf und Sozialversicherung

Zwar ist die Zahl der Streiktage je Arbeitnehmer in Deutschland im internationalen Durchschnitt recht gering, gleichwohl kommt es immer wieder zu Streiks, aktuell bei der Tarifauseinandersetzung der IG-Metall.

Gerade längere Streiks können Auswirkungen auf die Sozialversicherung und den Versicherungsschutz haben.

Grundsätzlich bleibt eine Beschäftigung auch dann sozialversicherungspflichtig, wenn sie vorübergehend ohne Entgeltzahlung besteht. Das gilt etwa bei unbezahltem Urlaub, oder eben auch bei einem Arbeitskampf, sei es durch Streik oder durch die arbeitgeberseitige Aussperrung. Bei einer Arbeitsunterbrechung ohne Fortzahlung des Entgelts bleibt die Mitgliedschaft für einen Monat (nicht Kalendermonat) erhalten. Auf den Grund der Unterbrechung kommt es grundsätzlich nicht an. Allerdings gibt es eine Ausnahme: In der Kranken- und Pflegeversicherung bleibt der Versicherungsschutz bei einem rechtmäßigen Arbeitskampf unbegrenzt erhalten.......weiter lesen


Sozialpolitischer Kommentar

Ein unausgereiftes Reformkonzept

Cornelia Kolbeck, Freie Journalistin für Medizin und Gesundheitspolitik

Die Notfallversorgung in Deutschland ist ein Notfall. Zu viele Player arbeiten unkoordiniert. Doch wird jetzt aufgeräumt, mit der Krankenhausnotfallversorgung wird begonnen. Der Gemeinsame Bundesausschuss hat hierzu ein gestuftes System beschlossen, das sowohl die Basisnotfallversorgung als auch die Spezialversorgung z.B. in Stroke Units beinhaltet. Vorgegeben werden nach Inkrafttreten des Beschlusses Mindestanforderungen, die letztendlich in Zu- und Abschlägen bei der Vergütung der stationären Leistungen münden sollen.

Diese Vorgaben könnten allerdings die Krankenhausnotversorgung ordentlich verändern und nicht nur zum Positiven. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft fürchtet, dass bis zu 700 Notaufnahmen geschlossen werden müssen. Ob das in jedem Fall zum Nutzen der Patienten ist, wird erst die Praxis zeigen....... weiter lesen