Aktuelle Nachrichten

  • 17.10.2017 - Personalmanagement

    Vorsicht bei Geschäftsreisen nach Spanien

    Expatriates und Geschäftsreisende in Spanien sollten ihren Versicherungsschutz überprüfen, rät der Bund der Auslands-Erwerbstätigen (BDAE). Gerät ein Versicherter im Zuge der Unabhängigkeitsbewegung in Katalonien in Tumulte und kommt dann zu Schaden, verfällt unter Umständen der Versicherungsschutz. Auch die Arbeitgeber stehen aufgrund ihrer Fürsorgepflicht in der Verantwortung... weiter lesen...

  • 17.10.2017 - Steuerrecht allgemein

    18,4 Milliarden Euro Steuereinnahmen durch Genussmittelkonsum

    Der Konsum von Genussmitteln hat den Kassen von Bund und Ländern im Jahr 2016 Steuereinnahmen in Höhe von insgesamt 18,4 Milliarden Euro eingebracht. Damit lagen die Einnahmen aus Genussmittelsteuern um 3,9 % niedriger als im Vorjahr. Im langjährigen Vergleich werden aber relativ konstante Einnahmen aus diesen Steuern erzielt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, hatte es bereits im Jahr 2002 Einnahmen in Höhe von 18,3 Milliarden Euro gegeben... weiter lesen...

  • 16.10.2017 - Personalmanagement

    Digitalisierung: Arbeitgeber stellen lieber neu ein, statt weiterzubilden

    Für die Mehrheit der Personaler muss es offensichtlich schnell gehen, wenn es um den gestiegenen Bedarf an Fachkräften aufgrund der Digitalisierung geht. Zwar hat die Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter einen hohen Stellenwert. Um sich auf die digitale Transformation vorzubereiten, setzen jedoch die meisten Personalleiter auf Neueinstellungen. Das zeigt eine aktuelle Befragung... weiter lesen...

  • 16.10.2017 - Umsatzsteuer

    Umsatzsteuer: EuGH-Vorlagen zur Sollbesteuerung und zur Margenbesteuerung

    Der Bundesfinanzhof (BFH) zweifelt an der bislang uneingeschränkt angenommenen Pflicht zur Vorfinanzierung der Umsatzsteuer durch den zur Sollbesteuerung verpflichteten Unternehmer und am Ausschluss des ermäßigten Steuersatzes bei der Überlassung von Ferienwohnungen im Rahmen der sog. Margenbesteuerung. Er hat daher in zwei Revisionsverfahren Vorabentscheidungsersuchen an den Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) gerichtet... weiter lesen...

  • 13.10.2017 - Personalmanagement

    Unconscious Bias: Unvoreingenommenheit ist harte Arbeit, lohnt sich aber

    Vorurteile verhindern oftmals, dass vielfältige Teams ihre Potenziale voll ausschöpfen können. Die unbewusste Voreingenommenheit, der sogenannte Unconscious Bias, beeinflusse die Arbeit jeder Führungskraft und jedes Teammitglieds. Wer die Mechanismen erkennt und sie überwindet, hat Vorteile, berichtet Katrin Heucher von der Loughborough University. Dazu sind Achtsamkeit und Übung nötig... weiter lesen...

  • 12.10.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Ausbildungskosten zum Hubschrauberpiloten für Durchführung von "Anti-Frost-Flügen" nicht abzugsfähig

    Der 4. Senat des Finanzgerichts Münster hat entschieden, dass ein Betriebsausgabenabzug für Ausbildungskosten zum Hubschrauberpiloten, um hiermit "Anti-Frost-Flüge" über eigenen Weihnachtsbaumkulturen durchzuführen, nicht in Betracht kommt... weiter lesen...

  • 11.10.2017 - Personalmanagement

    Automatischer Informationsaustausch über Finanzkonten gestartet

    Der automatische Informationsaustausch über Finanzkonten zwischen Deutschland und 49 Staaten ist angelaufen. Ziel ist es vor allem, die grenzüberschreitende Steuerhinterziehung einzudämmen. Der Austausch, der am 30. September 2017 begonnen hat, erfolgt über einen gemeinsamen Meldestandard der OECD. Mittelfristig soll er auf mehr als 100 Staaten ausgeweitet werden... weiter lesen...

  • 11.10.2017 - Steuerrecht allgemein

    Pfändung einer Internet-Domain zulässig

    Der Bundesfinanzhof hat unter Aufhebung der Entscheidung des 7. Senats des Finanzgerichts Münster vom 16. September 2015 (Az. 7 K 781/14 AO) die Voraussetzungen präzisiert, unter denen das Finanzamt Ansprüche aus einem Internet-Domainvertrag pfänden kann... weiter lesen...

  • 10.10.2017 - Personalmanagement

    Flexibles Arbeiten gesund gestalten - so geht`s!

    Flexibles Arbeiten bietet sowohl Arbeitgebern als auch Arbeitnehmern mehr Gestaltungsmöglichkeiten und Freiheiten, kann aber andererseits zum Belastungsfaktor werden. Es kommt vor allem auf positive Rahmenbedingungen an, zeigt eine neue Broschüre der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), die den wissenschaftlichen Erkenntnisstand zu diesen Arbeitsformen zusammenfasst... weiter lesen...

  • 10.10.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Keine Geschäftsführer-Haftung für Lohnsteuern während der Eigenverwaltung bei eingeholtem Rechtsrat

    Mit gleich zwei Urteilen hat der 3. Senat des Finanzgerichts Münster entschieden, dass Geschäftsführer einer GmbH nicht für während der Eigenverwaltung fällig gewordene Lohnsteuerbeträge haften, die sie aufgrund eines zuvor eingeholten eingehenden Rechtsrats zunächst auf ein Treuhandkonto überwiesen hatten... weiter lesen...

  • 09.10.2017 - Personalmanagement

    Neuregelungen bei der Lohnsteuerbescheinigung ab 2018

    Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat seine Regelungen zu elektronischen Lohnsteuerbescheinigungen und besonderen Lohnsteuerbescheinigungen durch Arbeitgeber ohne maschinelle Lohnabrechnung aktualisiert. Die neuen Vorgaben gelten für Kalenderjahre von 2018 an und ersetzen jene, die im BMF-Schreiben vom 30. Juli 2015 bekanntgemacht wurden... weiter lesen...

  • 09.10.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    EuGH-Vorlage des FG Köln: Abzugsbeschränkung von Vorsorgeaufwendungen bei beschränkt Steuerpflichtigen europarechtswidrig?

    Der 15. Senat des Finanzgerichts Köln hat Bedenken, ob es mit der europäischen Niederlassungsfreiheit vereinbar ist, wenn Altersvorsorgeaufwendungen bei beschränkt Steuerpflichtigen nicht einkommensmindernd berücksichtigt werden. Er hat dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg (EuGH) mehrere Fragen zum Ausschluss des Sonderausgabenabzugs bei beschränkter Steuerpflicht (§ 50 Abs. 1 Satz 3 EStG 2008) zur Entscheidung vorgelegt... weiter lesen...

  • 06.10.2017 - Personalmanagement

    Introvertierte scheuen Führungsrollen - zu Unrecht

    Viele Introvertierte scheuen Führungsrollen, weil sie denken, dass sie die neue Aufgabe stresst und sie sich damit nicht wohlfühlen. Bisher ging die Forschung davon aus, dass sich Extrovertierte, denen solche Bedenken fremd sind, besser eignen. Eine Studie zeigt nun, dass Introvertierte die Rolle aufgrund ihrer Qualitäten mindestens ebenso gut ausfüllen können... weiter lesen...

  • 05.10.2017 - Personalmanagement

    Trends im Performance Management: Was bleibt, was kommt

    Leistungsbezogene Bonuszahlungen sind im Top-Management sowie bei Führungskräften im mittleren Management nahezu Standard. Das bleibt auch so, doch wird in Zukunft mehr Wert auf kollektive variable Vergütungen gelegt. Auch das Performance Management wird weiter ausgebaut und modernisiert. Das zeigt eine Trendstudie der Personal- und Managementberatung Kienbaum... weiter lesen...

  • 05.10.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Entfernungspauschale gilt auch bei Hin- und Rückfahrt an verschiedenen Tagen

    Der 6. Senat des Finanzgerichts Münster hat entschieden, dass die Entfernungspauschale für Fahrten eines Flugbegleiters zum Beschäftigungsort auch dann nur einmal zu gewähren ist, wenn die Rückfahrt nicht am selben Tag vorgenommen wird wie die Hinfahrt... weiter lesen...

  • 04.10.2017 - Personalmanagement

    Studie: Sinnlose Arbeit gefährdet die Produktivität

    Wer erfährt, dass seine bisherige Arbeit sinnlos war, geht künftige Aufgaben demotiviert an. Der Effekt kann jedoch vermieden werden, wenn ein neuer Zweck für die bereits erledigte Aufgabe kommuniziert wird. Eine Studie des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) weist nach, dass die Kommunikation von Vorgesetzten direkten Einfluss auf die Produktivität der Mitarbeiter hat... weiter lesen...

  • 04.10.2017 - Verfahrensrecht

    Entfallen der Geschäftsgrundlage bei tatsächlicher Verständigung

    Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass einer tatsächlichen Verständigung keine Bindungswirkung zukommt, wenn ein Umstand, den beide Parteien der Vereinbarung als Geschäftsgrundlage zugrunde gelegt haben, von vornherein gefehlt hat... weiter lesen...

  • 03.10.2017 - Personalmanagement

    Blick in die Zukunft: Selbstorganisation und Vernetzung sind Trumpf

    Unternehmen der Zukunft setzen auf eine neue Generation von Mitarbeitern, kooperieren ausgiebig mit anderen Firmen und nutzen die Chancen der Digitalisierung. Zumindest, wenn man einer neuen Studie der Beratung Bain & Company Glauben schenkt. Das neue Credo für die Belegschaften laute Selbstorganisation, in Kernbereichen entfielen Teile des mittleren Managements... weiter lesen...

  • 03.10.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Keine Berücksichtigung von Kindergeld, aber von Betreuungsgeld beim Abzug von Unterhaltsaufwendungen

    Der 14. Senat des Finanzgerichts Münster hat entschieden, dass das Betreuungsgeld als eigener Bezug der unterstützten Mutter im Sinne von § 33a Abs. 1 Satz 5 EStG zu berücksichtigen ist, nicht aber das Kindergeld... weiter lesen...

  • 02.10.2017 - Personalmanagement

    Kluge Auswahl der Suchstrategie kann Rekrutierungserfolg verbessern

    Dass der Erfolg einer Stellenbesetzung maßgeblich von einer guten Rekrutierungsstrategie abhängt, ist bekannt. Wie Dr. Anja Warning vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) herausstellt, sollten die genutzten Kanäle dahingehend ausgewählt werden, welche Bewerber vorrangig gewünscht werden. Die Stellenerhebung des IAB gibt Hinweise auf besonders erfolgversprechende Suchwege... weiter lesen...

  • 02.10.2017 - Umsatzsteuer

    Wiesnbrezn auf dem Oktoberfest steuerbegünstigt

    Verkauft ein Brezelverkäufer auf den Oktoberfest in Festzelten "Wiesnbrezn" an die Gäste des personenverschiedenen Festzeltbetreibers, ist der ermäßigte Umsatzsteuersatz von 7 % für Lebensmittel anzuwenden. Der Bundesfinanzhof (BFH) hat die Rechtsauffassung der Finanzverwaltung zurückgewiesen, die im Verkauf der Brezeln durch den Brezelverkäufer einen restaurantähnlichen Umsatz gesehen hatte, der dem Regelsteuersatz von 19 % unterliegen sollte... weiter lesen...

  • 29.09.2017 - Personalmanagement

    Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge richtig bilanzieren

    Versorgungszusagen erhalten ihren Charakter als betriebliche Altersversorgung, auch wenn Leistungen nicht von dem Ausscheiden des Begünstigten aus dem Dienstverhältnis abhängig gemacht werden. Das hatte der Bundesfinanzhof (BFH) vor längerer Zeit entschieden. Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat nun Stellung zur bilanzsteuerrechtlichen Berücksichtigung solcher Versorgungsleistungen bezogen... weiter lesen...

  • 28.09.2017 - Personalmanagement

    Bauwirtschaft wirbt für mehr Frauen in der Branche

    Neun von zehn Beschäftigten im Baugewerbe sind Männer. Dabei könnte die Erwerbstätigkeit von Frauen in der Branche positive Effekte haben, nicht zuletzt aufgrund des Fachkräftebedarfs. Das RKW-Kompetenzzentrum hat eine 64-seitige Handlungsempfehlung veröffentlicht, die dabei helfen soll, Potenziale von Frauen für die Bauwirtschaft besser zu erschließen und zu nutzen... weiter lesen...

  • 28.09.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Scheidungskosten nicht mehr als außergewöhnliche Belastung abziehbar

    Scheidungskosten sind anders als nach der bisherigen Rechtsprechung aufgrund einer seit dem Jahr 2013 geltenden Neuregelung nicht mehr als außergewöhnliche Belastung abziehbar: Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass die Kosten eines Scheidungsverfahrens unter das neu eingeführte Abzugsverbot für Prozesskosten fallen... weiter lesen...

  • 27.09.2017 - Personalmanagement

    Steuern sparen mit beruflichen Fahrgemeinschaften

    Berufliche Fahrgemeinschaften fördern die Kommunikation, schonen die Umwelt und reduzieren Benzinkosten. Auch Steuern lassen sich damit sparen, berichtet die Vereinigte Lohnsteuerhilfe (VLH). Werden größere Entfernungen zurückgelegt, kann es von Vorteil sein, wenn sich die Mitglieder mit ihren jeweiligen Pkw beim Fahren abwechseln, raten die Experten - aus gutem Grund... weiter lesen...

  • 27.09.2017 - Erbschaft-/Schenkungsteuer

    Abfindung für den Verzicht auf einen künftigen Pflichtteilsanspruch

    Verzichtet ein gesetzlicher Erbe gegen eine von seinen Geschwistern zu zahlende Abfindung auf seinen Pflichtteilsanspruch, ist künftig danach zu unterscheiden, ob der Verzicht bereits zu Lebzeiten oder erst nach dem Tod des Erblassers vereinbart wird... weiter lesen...

  • 26.09.2017 - Personalmanagement

    Management-Studie: Gruppenmitgliedschaft verleitet zum Lügen

    Menschen lügen seltener, wenn sie alleine entscheiden. Das ist das Kernergebnis einer Management-Studie von Wissenschaftlern der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München. Der Grund dafür ist, dass sich die Mitglieder von Gruppen aufeinander abstimmen, was ihrer Vorstellung nach richtig oder nicht richtig ist. Die Forscher empfehlen Unternehmen, einen Ethik-Kodex einzuführen... weiter lesen...

  • 26.09.2017 - Steuerrecht allgemein

    Allgemeinpolitische Betätigung gemeinnütziger Körperschaften

    Eine wegen Förderung des Umweltschutzes gemeinnützige Körperschaft darf sich mit allgemeinpolitischen Themen befassen, wenn sie parteipolitisch neutral bleibt, sie sich dabei an ihre satzungsmäßigen Ziele hält und die von der Körperschaft vertretenen Auffassungen objektiv und sachlich fundiert sind... weiter lesen...

  • 25.09.2017 - Personalmanagement

    Studie: Diversität im Einkauf zahlt sich aus

    Diversität rechnet sich - zumindest im Einkauf. Einer neuen Studie zufolge sind die Einsparungen dort am größten, wo der Anteil männlicher und weiblicher Beschäftigter weitgehend ausgeglichen ist. Bei der Förderung der Vielfalt hinkt Deutschland jedoch hinterher. Mehr als die Hälfte der europäischen Unternehmen verfügt über Mentoring-Programme, in Deutschland liegt die Quote bei 29 Prozent... weiter lesen...

  • 25.09.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Steuerfreiheit von Fahrtkostenerstattungen

    Dem Arbeitnehmer erstattete Fahrtkosten sind nur dann nach § 3 Nr. 16 EStG steuerfrei, wenn der Arbeitgeber (zeitnah) Unterlagen erstellt und aufbewahrt hat, anhand derer die Überprüfung der Steuerfreiheit des ausgezahlten Fahrtkostenersatzes nachgeprüft werden kann... weiter lesen...

  • 22.09.2017 - Personalmanagement

    Mittelständler vernachlässigen IT-Sicherheit und riskieren große Schäden

    Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) schützen ihre IT oft schlechter als börsennotierte Konzerne, berichtet der Verband der Internetwirtschaft eco. Damit machen sie sich nicht nur angreifbar, sondern riskieren auch Imageschäden und Bußgeldzahlungen. Ein Online-Grundschutz ist schon mit einfachen Maßnahmen möglich... weiter lesen...

  • 21.09.2017 - Personalmanagement

    Bällebad, Schlafraum oder Firmenfahrrad - Arbeitgeber lassen nichts unversucht

    Arbeitgeber versuchen zunehmend, im Wettbewerb um qualifizierte Bewerber mit Zusatzleistungen zu punkten. Die Metasuchmaschine Joblift hat nun die beliebtesten sowie die ungewöhnlichsten Anreize ermittelt. Weiterbildungsmaßnahmen und monetäre Zuschüsse stehen mit Abstand an der Spitze. Manche Unternehmen lockten dagegen mit einem Bällebad, einem Schlafraum oder einem Firmenfahrrad... weiter lesen...

  • 21.09.2017 - Steuerrecht allgemein

    Freimaurerloge nicht gemeinnützig

    Eine Freimaurerloge, die Frauen von der Mitgliedschaft ausschließt, ist nicht gemeinnützig. Nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs scheitert ihre Gemeinnützigkeit daran, dass sie nicht darauf gerichtet ist, die Allgemeinheit i.S. von § 52 Abs. 1 der Abgabenordnung zu fördern... weiter lesen...

  • 20.09.2017 - Personalmanagement

    E-Recruiting: Was HR-Profis noch vermissen

    Die Digitalisierung hat längst auch in Personalabteilungen Einzug gehalten. Eine Studie hat sich nun speziell des E-Recruitings angenommen. Demnach wünschen sich HR-Experten von entsprechender Software vor allem flexible Laufzeiten bei Online-Services sowie erfolgsbasierte Preismodelle. Auch bei der Schaltung von Stellenanzeigen gibt es aus ihrer Sicht noch Optimierungsbedarf... weiter lesen...

  • 20.09.2017 - Gewerbesteuer

    Abgrenzung von gewerblichem Grundstückshandel und privatem Veräußerungsgeschäft bei Verkauf nach Betriebsaufgabe

    Das FG Baden-Württemberg hat entschieden, dass der Verlust aus einer Grundstücksveräußerung nicht bei den gewerblichen Einkünften, sondern nur eingeschränkt bei den sonstigen Einkünften zu berücksichtigen ist, wenn langjährig land- und forstwirtschaftlich genutzte Grundstücke nach einer Betriebsaufgabe veräußert werden... weiter lesen...

  • 19.09.2017 - Personalmanagement

    BMAS veröffentlicht Bemessungsgrenzen zur Sozialversicherung für 2018

    Die maßgeblichen Rechengrößen der Sozialversicherung werden zum kommenden Jahr steigen. Das geht aus einem Referentenentwurf hervor, den das Bundesarbeitsministerium (BMAS) veröffentlicht hat. Diesen muss die Bundesregierung allerdings noch beschließen. Die Werte werden turnusgemäß an die Einkommensentwicklung des vorhergehenden Jahres angepasst... weiter lesen...

  • 19.09.2017 - Umsatzsteuer

    Umsatzsteuerpflicht bei Fahrschulen zweifelhaft

    Der Bundesfinanzhof zweifelt an der Umsatzsteuerpflicht für die Erteilung von Fahrunterricht zum Erwerb der Fahrerlaubnisklassen B ("Pkw-Führerschein") und C1. Er hat dem Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) daher die Frage vorgelegt, ob Fahrschulen insoweit steuerfreie Leistungen erbringen... weiter lesen...

  • 18.09.2017 - Personalmanagement

    Viele Mitarbeiter kennen die Ziele ihres Arbeitgebers nicht

    Zielorientiert arbeiten - das fällt schwer, wenn man die Unternehmensziele gar nicht kennt. Jeder vierte Mitarbeiter räumte dies jedoch bei einer Studie von Stepstone und Kienbaum ein. Dabei weisen die Ergebnisse klar darauf hin, dass es einen Zusammenhang zwischen diesem Wissen und der Jobzufriedenheit gibt... weiter lesen...

  • 18.09.2017 - Steuerrecht allgemein

    Kindergeld bis zum Abschluss des angestrebten Berufsziels

    Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass der Anspruch auf Kindergeld nicht schon dann endet, wenn das Kind (vor Erreichen des 25. Lebensjahres) einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss erreicht hat, sondern erst dann, wenn das von Beginn an angestrebte Berufsziel einer mehraktigen Ausbildung erreicht ist... weiter lesen...

  • 15.09.2017 - Personalmanagement

    Vertrieb: Soziale Medien ersetzen die Kaltakquise

    Im Vertrieb ist die Nutzung sozialer Medien bereits weit verbreitet. Das zeigt eine LinkedIn-Studie, für die jeweils mehr als 1000 Branchenexperten im B2B-Vertrieb und Entscheider aus Unternehmen befragt wurden. Die Mehrheit der besonders erfolgreichen Vertriebler schreiben die Abschlüsse dem Einsatz moderner Technologien zu. Dagegen ist die Kaltakquise per Telefonanruf nicht mehr zeitgemäß... weiter lesen...

  • 14.09.2017 - Personalmanagement

    Viele Fachkräfte denken, sie passen nicht zum Unternehmen

    Obwohl Fachkräfte in Deutschland besonders viel Wert auf die Identifikation mit ihrem Arbeitgeber legen, geben laut einer aktuellen Befragung über 40 Prozent von ihnen an, nicht zum Unternehmen zu passen. Es stellt sich daher die Frage, ob sie dennoch in ihrem Job zufrieden sind... weiter lesen...

  • 14.09.2017 - Personalmanagement

    Umweltbonus auch fürs Leasing von Firmenwagen

    Beim "Eintauschen" eines älteren Dieselfahrzeugs gegen ein umweltfreundlicheres Auto noch vor Ende 2017 winken bis zu 10.000 Euro Hersteller-Rabatt, für den Neukauf eines Hybrid- oder Elektrofahrzeugs gibt es zusätzlich einen Umweltbonus vom Staat. Nicht nur Privatkäufer profitieren davon - auch das Leasing von Firmenwagen und Nutzfahrzeugen vergünstigt sich durch diese Preisnachlässe deutlich... weiter lesen...

  • 14.09.2017 - Personalmanagement

    Künstliche Intelligenz: "Unternehmen übersehen naheliegende Nutzenaspekte"

    Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht? Nach diesem Motto scheinen sich viele Unternehmen des Themas Künstlicher Intelligenz (KI) anzunehmen - und vergeben damit Chancen. Das ist das Ergebnis einer Studie von Capgemini. Klug eingesetzt, könnten die Technologien dagegen mehr Arbeitsplätze und steigende Umsätze schaffen. Die Berater empfehlen, auf einfachere Projekte zu setzen... weiter lesen...

  • 14.09.2017 - Gewerbesteuer

    Ausbildung und Verkauf von Blindenführhunden begründet gewerbliche Tätigkeit

    Die Ausbildung und der Verkauf von Blindenführhunden führt einkommensteuerrechtlich zu gewerblichen Einkünften. Wie der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden hat, handelt es sich nicht um eine freiberufliche Tätigkeit. Es fehlt an der hierfür erforderlichen "unterrichtenden" oder "erzieherischen Tätigkeit" i.S. des § 18 Abs. 1 Nr. 1 des Einkommensteuergesetzes (EStG), die ein Tätigwerden gegenüber Menschen erfordert... weiter lesen...

  • 13.09.2017 - Personalmanagement

    Online-Tool: Überblick über Vorschriften und Unternehmenssteuern in 157 Ländern

    Schon bei den deutschen Steuerregelungen fällt es manchmal schwer, den Überblick zu behalten. International tätige Unternehmen stehen vor der noch größeren Herausforderung, auch die Vorgaben in den jeweiligen Zielländern kennen und anwenden zu müssen. Die Berater von PricewaterhouseCoopers (PwC) haben aktuelle Vorschriften und Steuersätze aus 157 Ländern zusammengefasst... weiter lesen...

  • 13.09.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Kein grobes Verschulden des Arbeitnehmers bei Übernahme von Arbeitgeberangaben zum Arbeitslohn

    Der 4. Senat des Finanzgerichts Baden-Württemberg hat entschieden, dass einem Steuerpflichtigen kein grobes Verschulden vorgeworfen werden kann, wenn ihm nachträglich bekannt wird, dass der in den Jahresbescheinigungen seines Schweizer Arbeitgebers ausgewiesene Bruttoarbeitslohn zu hoch war, weil er gezahlte Kinderzulagen enthielt... weiter lesen...

  • 12.09.2017 - Personalmanagement

    Männliches Auftreten ist ein Erfolgsfaktor im Beruf - glauben vor allem Männer

    Sind es typisch männliche Eigenschaften wie Entschlossenheit und Risikobereitschaft, die eine erfolgreiche Führungskraft ausmachen? Dieser klassischen, aber umstrittenen These gingen dänische Wissenschaftler nun in einer Studie auf den Grund. Es zeigte sich, dass vor allem Männer männliches Auftreten eher für einen Erfolgsfaktor halten. Zu Ungerechtigkeiten führen aber wohl eher andere Gründe... weiter lesen...

  • 12.09.2017 - Umsatzsteuer

    Umsatzsteuer-Vergütungsverfahren: Kopie einer Rechnungskopie reicht

    Auch die Kopie einer Rechnungskopie ist eine Kopie der Rechnung, wie der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden hat... weiter lesen...

  • 11.09.2017 - Personalmanagement

    Entgelttransparenzgesetz:Unternehmen sind nicht begeistert

    Nur eine kleine Minderheit der mittelständischen und großen deutschen Unternehmen hält das Entgelttransparenzgesetz (ETG) für notwendig und sinnvoll. Die Mehrheit erkennt keinen Handlungsbedarf und viele Arbeitgeber sehen zu viele Herausforderungen und Hürden... weiter lesen...

  • 11.09.2017 - Personalmanagement

    Private Korrespondenz am Arbeitsplatz darf nicht ausspioniert werden

    Arbeitgeber dürfen die private Korrespondenz von Angestellten, beispielsweise per E-Mail oder über Chat-Dienste, nicht ohne Weiteres überwachen. Das verstößt gegen das Recht auf Privatleben, urteilte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR). Geklagt hatte ein rumänischer Arbeitnehmer, der einen Messenger auch privat genutzt hatte und dem deswegen gekündigt wurde (Az.: EGMR, 61496/07)... weiter lesen...