Aktuelle Nachrichten

  • 15.12.2017 - Personalmanagement

    Europass: Fortbildungsabschlüsse werden europaweit transparenter

    Der Europass ist ein vereinheitlichtes Dokument, mit dem Qualifikationen, Fähigkeiten und Kompetenzen europaweit transparent dargestellt werden können. Nun wurde das bisherige Spektrum des Passes ergänzt und erweitert: Ab sofort liegen Europass-Zeugniserläuterungen auch für Fortbildungsberufe vor. Für 70 Berufsfelder sind sie bereits online abrufbar, längerfristig sollen es 120 werden... weiter lesen...

  • 14.12.2017 - Personalmanagement

    Studie: Der Bewerbungsprozess unter der Lupe

    Wann bewirbt sich ein Kandidat auf eine Stellenanzeige, und was erwartet er in der Folge von den Personalabteilungen? Die Jobbörse Careerbuilder und die Macromedia Hochschule München haben nachgeforscht... weiter lesen...

  • 14.12.2017 - Umsatzsteuer

    Rechtsanwälte müssen mandatsbezogene Daten zu Umsatzsteuerzwecken angeben

    Ist ein Rechtsanwalt beratend für Unternehmer aus anderen EU-Mitgliedstaaten tätig, muss er dem Bundeszentralamt für Steuern Zusammenfassende Meldungen übermitteln, in denen die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr) jedes Leistungsempfängers anzugeben ist... weiter lesen...

  • 13.12.2017 - Personalmanagement

    KI: Sind Maschinen die besseren Entscheider?

    Der digitale Wandel verändert die Arbeitswelt. Maschinelles Lernen, ein Oberbegriff für die künstliche Generierung von Wissen aus Erfahrung, ist laut einer aktuellen Studie längst kein Hype mehr und trägt zum Unternehmenserfolg bei. Allerdings sind für die Mensch-Maschine-Interaktion auch bestimmte Voraussetzungen notwendig, die noch nicht in allen Unternehmen gegeben sind... weiter lesen...

  • 13.12.2017 - Personalmanagement

    Flexible Arbeitszeitmodelle: Beliebt, aber nicht von allen anerkannt

    Flexible Arbeitsmodelle stehen bei Unternehmen wie Beschäftigten hoch im Kurs. Der Collaboration-Lösungsanbieter Polycom hat sie in einer Studie unter die Lupe genommen - und unter anderem herausgefunden, dass 67 Prozent der Befragten außerhalb des Büros produktiver und kreativer arbeiten. Gleichzeitig denken viele Jüngere, dass Kollegen ihre Arbeitsmoral im Homeoffice gering schätzen... weiter lesen...

  • 13.12.2017 - Verfahrensrecht

    Schlichter Änderungsantrag nach Ergehen einer Einspruchsentscheidung nur bei neuen Tatsachen oder Rechtsfragen zulässig

    Weist das Finanzamt den Einspruch zurück, kommt ein innerhalb der Klagefrist gestellter Antrag auf schlichte Änderung nur in Bezug auf Tatsachen und Rechtsfragen, die nicht Gegenstand der Einspruchsentscheidung waren, in Betracht. Dies hat der 5. Senat des Finanzgerichts Münster entschieden... weiter lesen...

  • 12.12.2017 - Personalmanagement

    Gesetzliche Unfallversicherung: Für 2017 letztmalig doppelte Meldung erforderlich

    Unternehmen müssen ihre Daten für die Beitragsberechnung zur gesetzlichen Unfallversicherung letztmalig in zwei Meldungen übermitteln. Vom Beitragsjahr 2018 an ist der digitale Lohnnachweis dann die alleinige Berechnungsgrundlage. Darauf weist der Deutsche Steuerberaterverband (DStV) hin. Die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) gibt zudem Tipps zur aktuellen Meldung... weiter lesen...

  • 12.12.2017 - Umsatzsteuer

    Missbräuchliche Praktiken bei der Mehrwertsteuer

    Das Verbot missbräuchlicher Praktiken im Mehrwertsteuerbereich ist unabhängig von einer nationalen Maßnahme zu seiner Durchsetzung in den Mitgliedstaaten anwendbar... weiter lesen...

  • 11.12.2017 - Personalmanagement

    Glassdoor-Award: Bain & Company hat die zufriedensten Mitarbeiter

    Bain & Company hat den Glassdoor-Award für Mitarbeiterzufriedenheit als bester Arbeitgeber Deutschlands für 2018 gewonnen. Mit einer Durchschnittsbewertung von 4,7 (bei fünf möglichen Punkten) liegt die Beratung damit vor MHP - A Porsche Company und SAP (jeweils 4,6). Die Gewinner wurden auf Grundlage von Unternehmensbewertungen der Arbeitnehmer ermittelt... weiter lesen...

  • 11.12.2017 - Umsatzsteuer

    Umsätze eines Assekuradeurs sind steuerpflichtig

    Mit Urteil vom 17. Oktober 2017 hat der 15. Senat des Finanzgerichts Münster entschieden, dass Leistungen eines Assekuradeurs, der Versicherungsprodukte entwickelt und vermittelt, umsatzsteuerpflichtig sind... weiter lesen...

  • 07.12.2017 - Personalmanagement

    Konzepte zur langfristigen Sicherung der Renten

    Positive Beschäftigungseffekte und weitere förderliche Auswirkungen von Maßnahmen wie Teilzeitrente und Anhebung der Regelaltersgrenze verdeutlichen zwei aktuelle Studien zum Thema Rente, die das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) anhand simulierter Szenarien erhoben hat... weiter lesen...

  • 07.12.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Abzugsfähigkeit von Schulgeld bei Privatschulen

    Der Sonderausgabenabzug für Schulgeld beim Besuch von Privatschulen setzt nicht voraus, dass die zuständige Schulbehörde in einem Grundlagenbescheid bescheinigt, die Privatschule bereite ordnungsgemäß auf einen anerkannten Schul- oder Berufsabschluss vor. Wie der Bundesfinanzhof (BFH) entgegen der Auffassung der Finanzverwaltung entschieden hat, muss daher die Finanzbehörde die ordnungsgemäße Vorbereitung auf einen anerkannten Abschluss prüfen... weiter lesen...

  • 06.12.2017 - Personalmanagement

    Mitarbeitergespräch: Alibitermin, bei dem nichts rumkommt?

    Am Mitarbeitergespräch scheiden sich die Geister: Während 55 Prozent der Beschäftigten den Austausch über Leistungen und Erwartungen hilfreich und motivierend finden, können mehr als ein Drittel dem Personalgespräch nichts abgewinnen, wie eine aktuelle Umfrage zeigt... weiter lesen...

  • 06.12.2017 - Personalmanagement

    Mobiles Arbeiten: Von Mitarbeitern geschätzt, aber mit Abstrichen

    Immer mehr Unternehmen ermöglichen ihren Mitarbeitern mobiles Arbeiten. Auch in der Metall- und Elektroindustrie kann im Schnitt jeder fünfte Beschäftigte örtlich ungebunden seinem Job nachgehen. Eine Studie zeigt, dass die meisten diese Option schätzen, die aber auch Stress mit sich bringen kann... weiter lesen...

  • 06.12.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Straßensanierung von der Steuer absetzen

    Wenn die Kommunen die Straße sanieren, wird es für die Anlieger oft teuer. Ob diese Kosten dann zumindest bei der Steuer abgesetzt werden können, wird mit Unterstützung des Bundes der Steuerzahler gerichtlich überprüft - und zwar jetzt beim Bundesfinanzhof!.. weiter lesen...

  • 05.12.2017 - Personalmanagement

    BCG-Studie: Automatisierung betrifft acht Millionen Stellen in Deutschland

    Bis zum Jahr 2025 verändert die Automatisierung die Stellen von knapp acht Millionen Beschäftigten in Deutschland. Mehr als 60 Prozent davon sind Fachkräfte. Gleichzeitig wächst der Fachkräftebedarf. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Boston Consulting Group (BCG). Weiterbildung sei der Schlüssel zum Erfolg, zumal sie deutlich weniger koste als vermeidbare Sozialkosten... weiter lesen...

  • 05.12.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Kein Betriebsausgabenabzug eines Zahnarztes für Honorarzahlungen zur Erlangung eines Professorentitels

    Das Finanzgericht Münster hat entschieden, dass ein Zahnarzt, der einen Gastprofessorentitel an einer ungarischen Universität erwirbt, die Erwerbskosten nicht als Betriebsausgaben abziehen kann... weiter lesen...

  • 04.12.2017 - Personalmanagement

    Belegschaftsaktien: Welche Modelle gibt es und wie werden sie genutzt?

    Belegschaftsaktien werden zwar in vielen großen Unternehmen angeboten, kommen aber nur selten der gesamten Belegschaft zugute. Zurzeit sind sie vornehmlich ein unternehmensinternes Thema mit Schwerpunkt auf finanziellen Motiven. Dabei könnte eine stärkere Mitbestimmung Unternehmen nachhaltiger machen. Das sind Kernergebnisse einer Studie im Auftrag der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung... weiter lesen...

  • 04.12.2017 - Steuerrecht allgemein

    Rechnungen über Kleinbeträge

    Durch Artikel 5 des Zweiten Bürokratieentlastungsgesetzes ist die Grenze des § 33 UStDV für Kleinbetragsrechnungen von 150 Euro auf 250 Euro erhöht worden. Die Änderung ist nach Artikel 9 Absatz 2 des Zweiten Bürokratieentlastungsgesetzes rückwirkend zum 1. Januar 2017 in Kraft getreten... weiter lesen...

  • 01.12.2017 - Personalmanagement

    Die Top-Trends der Jobsuche 2017

    Der Dezember ist die Zeit für Jahresrückblicke: Die Jobbörse Indeed hat die Top-Suchbegriffe für das Jahr 2017 ausgewertet und kam zu überraschenden Ergebnissen. So verzeichneten die Suchen nach "Nebenjob/Minijob" ein Plus von 434 Prozent. Das Interesse am "Bundesamt für Migration" brach dagegen um 80 Prozent ein. Das zeigt, dass aktuelle Entwicklungen die Jobsuche sehr beeinflussen... weiter lesen...

  • 30.11.2017 - Personalmanagement

    Neuer DSGVO-Leitfaden für Cloud-Anbieter und -Nutzer

    Die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist vom 25. Mai 2018 an anzuwenden. Die Organisation Cloud Security Alliance (CSA) hat nun einen Verhaltenskodex veröffentlicht, der Cloud-Serviceprovidern sowie -Kunden Leitlinien für die Einhaltung der neuen Verpflichtungen an die Hand gibt. Zudem wurde eine gemeinschaftsgetriebene Website mit Tools und Ressourcen gestartet... weiter lesen...

  • 30.11.2017 - Umsatzsteuer

    Vereinbarung von Schadensersatz für Schließung eines Bahnübergangs unterliegt der Umsatzsteuer

    Das Finanzgericht Münster hat entschieden, dass ein Landwirt, der auf die Nutzung eines Bahnübergangs verzichtet, die hierfür erhaltene Schadensersatzzahlung im Jahr der Vereinbarung der Umsatzsteuer unterwerfen muss... weiter lesen...

  • 29.11.2017 - Personalmanagement

    Studie: Späte Bildschirmarbeit raubt den Schlaf

    Wer noch spät vor einem Bildschirm sitzt, schläft weniger und schlechter. Das ist das Ergebnis einer Studie auf Basis des für Deutschland repräsentativen Sozio-oekonomischen Panels. Vor allem Menschen zwischen 18 und 30 Jahren sind betroffen. Wer morgens ausschlafen kann, hat dagegen keine Nachteile. Die Forscher wünschen sich insgesamt mehr Aufklärung über die Folgen der Nutzung digitaler Medien... weiter lesen...

  • 29.11.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Stellen Aufwendungen für eine Liposuktion außergewöhnliche Belastungen im Sinne des Einkommensteuerrechts dar?

    Das Finanzgericht Baden-Württemberg versagte den Abzug von Aufwendungen für eine Liposuktion als außergewöhnliche Belastungen... weiter lesen...

  • 28.11.2017 - Personalmanagement

    Datenspezialisten und Informatiklehrer verzweifelt gesucht

    In Deutschland fehlen 95.000 Datenspezialisten sowie 24.000 Lehrer für ein Pflichtfach Informatik. Zudem gibt es immer weniger MINT-Studienanfänger im Lehramt. Das sind Kernergebnisse einer Studie des Stifterverbands und der Beratung McKinsey... weiter lesen...

  • 28.11.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Über 100 Jahre alte Grabstätte: Sanierungskosten sind außergewöhnliche Belastungen

    Die Aufwendungen für die Sanierung einer bereits seit über 100 Jahren bestehenden Familiengrabstätte können außergewöhnliche Belastungen darstellen, wenn die Gemeinde die Instandsetzung verbindlich und verpflichtend angeordnet hat. Dies hat das Finanzgericht (FG) Hessen entschieden... weiter lesen...

  • 27.11.2017 - Personalmanagement

    Warum viele Jobsuchende das Anschreiben fürchten

    Unternehmen brauchen bewerberfreundlichere Recruiting-Prozesse. Diesen Schluss zieht meinestadt.de aus der Befragung von 1034 Fachkräften mit Berufsausbildung. Über die Hälfte von ihnen empfindet das Anschreiben als große Hürde bei Bewerbungen. Arbeitgeber sollten sie senken, zumal sich die Frage stelle, welche Aussagekraft die Schreiben hätten. Kurzbewerbungen könnten eine Alternative sein... weiter lesen...

  • 27.11.2017 - Umsatzsteuer

    Umsatzsteuer auf Verkehrstherapie

    Verkehrstherapie soll den Führerschein zurückbringen - nicht heilen. Deshalb muss auch Umsatzsteuer darauf abgeführt werden, und zwar 19%. Das geht aus einem Urteil des FG Münster hervor... weiter lesen...

  • 24.11.2017 - Personalmanagement

    Programmablaufpläne für den Lohnsteuerabzug 2018 geändert!

    Durch die jüngst von der Bundesregierung beschlossene Senkung des Beitragssatzes in der allgemeinen Rentenversicherung haben sich die Programmablaufpläne für den Lohnsteuerabzug 2018 geändert... weiter lesen...

  • 24.11.2017 - Personalmanagement

    Gute Aussichten: Brückentage und lange Wochenenden 2018

    Wer in die Urlaubspläne für das kommende Jahr lange Wochenenden und Brückentage mit einbezieht, kann auch 2018 durch geschickten Einsatz von Urlaubstagen viel freie Zeit am Stück genießen, ohne dabei sein Urlaubszeit-Konto unnötig zu belasten... weiter lesen...

  • 24.11.2017 - Personalmanagement

    Rente: Entlastung für Beitragszahler zum 01. Januar 2018

    Die gute Konjunktur und Lohnentwicklung machen es möglich, dass die Rentenbeiträge Anfang des neuen Jahres leicht sinken - von 18,7 auf 18,6 Prozent... weiter lesen...

  • 23.11.2017 - Personalmanagement

    Beschäftigte wollen Sportangebote, nutzen sie aber kaum - woran liegt`s?

    Betriebliche Sport- und Gesundheitsangebote stehen hoch im Kurs - aber vorrangig nur auf dem Papier. Zwar hält eine große Mehrheit der Beschäftigten Arbeitgeber, die solche Kurse anbieten, für attraktiver als andere. Allerdings machen gerade einmal 40 Prozent Gebrauch davon... weiter lesen...

  • 23.11.2017 - Steuerrecht allgemein

    Gesetz zur Neuregelung des Berufsgeheimnisschutzes in Kraft

    Am 09.11.2017 ist das Gesetz zur Neuregelung des Schutzes von Geheimnissen bei der Mitwirkung Dritter an der Berufsausübung schweigepflichtiger Personen in Kraft getreten (BGBl. I S. 3618). Es geht für die rechts- und steuerberatenden sowie die prüfenden Berufe mit Änderungen des Berufsrechts sowie des § 203 StGB einher... weiter lesen...

  • 22.11.2017 - Personalmanagement

    Entsenderichtlinie: Mehraufwand mit zweifelhaftem Nutzen?

    Der Rat der Arbeits- und Sozialminister der EU hat sich im Oktober 2017 auf einen Reformkompromiss zur Entsenderichtlinie verständigt. Für den Direktor für Arbeitsmarktpolitik beim Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit (IZA), Werner Eichhorst, bedeutet das mehr Rechtsunsicherheit. Er plädiert stattdessen dafür, die bereits jetzt geltenden Regeln besser zu implementieren und zu kontrollieren... weiter lesen...

  • 22.11.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Januar 2018

    Aufgrund des § 9 Abs. 4a Satz 5 ff. Einkommensteuergesetz (EStG) werden im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder die in der anliegenden Übersicht ausgewiesenen Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten für beruflich und betrieblich veranlasste Auslandsdienstreisen ab 1. Januar 2018 bekannt gemacht (Fettdruck kennzeichnet die Änderungen gegenüber der Übersicht ab 1. Januar 2017 - BStBl I 2016 S.1438)... weiter lesen...

  • 21.11.2017 - Personalmanagement

    Liebe zum Smartphone - auch bei der Jobsuche angekommen

    Die Menschen lieben ihr Smartphone und wollen zunehmend auch bei der Stellensuche nicht mehr darauf verzichten. Via Smartphone-App zum neuen Job, das scheint Trend zu sein - und zwar weltweit, wie eine aktuelle Studie zeigt... weiter lesen...

  • 21.11.2017 - Arbeitsrecht

    EuGH: Ruhepause spätestens nach 12 Tagen Arbeit am Stück

    Nach der EU-Arbeitszeitrichtlinie hat jeder Arbeitnehmer pro Siebentageszeitraum Anspruch auf einen kompletten Ruhetag. Er muss jedoch nicht zwingend auf sechs Arbeitstage folgen, sondern lediglich innerhalb des Zeitraums liegen, entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH). Somit sind bis zu 12 Tage Arbeit am Stück rechtens. Geklagt hatte ein portugiesischer Casino-Mitarbeiter (Rs. C-306/16)... weiter lesen...

  • 21.11.2017 - Personalmanagement

    Social Media Recruiting steckt noch in den Kinderschuhen

    Viele Wege führen nach Rom - beziehungsweise zu einem neuen Job. Zwar werden die (gar nicht mehr so) neuen Medien intensiv für die Jobsuche genutzt. Trotz der Trends zur Digitalisierung schätzen Bewerber aber bei der Berufs- und Karriereberatung nach wie vor die persönliche Note. Das zeigt die Orizon Arbeitsmarktstudie 2017, eine bevölkerungsrepräsentative Befragung mit mehr als 2000 Teilnehmern... weiter lesen...

  • 21.11.2017 - Steuerrecht allgemein

    Anschaffungsnahe Herstellungskosten: BFH-Urteil anwendbar

    Zu den anschaffungsnahen Herstellungskosten gehören sämtliche Aufwendungen für bauliche Maßnahmen, die im Rahmen einer Instandsetzung und Modernisierung im Zusammenhang mit der Anschaffung des Gebäudes anfallen... weiter lesen...

  • 20.11.2017 - Personalmanagement

    Nicht immer ist die Candidate Journey eine gute Reise

    Einer aktuellen Studie zur Candidate Journey zufolge nutzen acht von zehn Kandidaten Online-Jobportale, aber nur jeder Dritte sucht auf sozialen Netzwerken. Die Mehrheit der potenziellen Bewerber vermisst zudem praxisnahe Einblicke in den Arbeitsalltag. Ein kostenfreies E-Book soll Arbeitgeber unterstützen... weiter lesen...

  • 20.11.2017 - Erbschaft-/Schenkungsteuer

    Nach Erbfall aufgetretener Gebäudeschaden: Kein Abzug der Reparaturaufwendungen als Nachlassverbindlichkeit

    Aufwendungen zur Beseitigung von Schäden an geerbten Gegenständen wie Grundstücken oder Gebäuden, deren Ursache vom Erblasser gesetzt wurde, die aber erst nach dessen Tod in Erscheinung treten, sind nicht als Nachlassverbindlichkeiten abziehbar... weiter lesen...

  • 17.11.2017 - Personalmanagement

    Studie: Im gewerblichen Arbeitsmarkt gelten besondere Spielregeln

    Viele Unternehmen richten ihre Recruiting-Aktivitäten vornehmlich auf Akademiker aus. Eine Studie hat nun den außerakademischen Arbeitsmarkt ergründet - und teilweise signifikante Unterschiede bei den Wünschen und Interessen der Arbeitnehmer entdeckt. Arbeitgeber sollten ihre Positionierung zielgruppengerecht anpassen, wenn es um sogenannte Blue Collar Worker wie Pflegekräfte oder Logistiker geht... weiter lesen...

  • 16.11.2017 - Personalmanagement

    Einkommens-Check der Babyboomer: Ü-50-Gehälter im Vergleich

    Was deutsche Arbeitnehmer verdienen, die über 50 Jahre alt sind und auf eine mindestens 10-jährige Berufserfahrung zurückblicken, das beleuchtet eine aktuelle Erhebung der Bundesagentur für Arbeit. Dazu wurden mehr als 28.000 Daten ausgewertet - von Fach- und Führungskräften sowie unter Berücksichtigung des akademischen Abschlusses... weiter lesen...

  • 16.11.2017 - Steuerrecht allgemein

    Kindergeld: Wichtige Änderung ab 1.1.2018

    Wer sich mit dem Kindergeldantrag Zeit lässt, hat bisher Glück - denn Kindergeld kann auch noch vier Jahre rückwirkend ausgezahlt werden. Damit ist es ab dem nächsten Jahr vorbei... weiter lesen...

  • 15.11.2017 - Personalmanagement

    Dank Arbeitszeitverkürzung glimpflich durch die Krise

    Arbeitszeitkonten und die Reduzierung tariflich vereinbarter Arbeitszeiten haben während der letzten globalen Wirtschaftskrise 1,3 Millionen Jobs gesichert. In vorangegangenen Krisen wirkten sich negative Effekte zwei bis vier Mal stärker auf den Arbeitsmarkt aus. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) der Hans-Böckler-Stiftung... weiter lesen...

  • 15.11.2017 - Steuerrecht allgemein

    Neue GWG-Grenze ab 2018

    Ab dem 1.1.2018 wird die Grenze für eine Sofortabschreibung von sogenannten geringwertigen Wirtschaftsgütern von 410 Euro auf 800 Euro erhöht... weiter lesen...

  • 14.11.2017 - Personalmanagement

    BMF: Programmablaufpläne für den Lohnsteuerabzug 2018 veröffentlicht

    Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat die Programmablaufpläne für 2018 bekannt gemacht... weiter lesen...

  • 14.11.2017 - Personalmanagement

    Management-Studie: Vielen gilt der Burn-out als Schwäche

    Die nach eigenen Angaben größte Führungskräfte-Umfrage in Deutschland und Österreich, der Management Report des Hernstein Instituts für Management und Leadership, hat in der aktuellen Ausgabe das Phänomen Burnout beleuchtet - und kam zu beunruhigenden Ergebnissen. 41 Prozent sehen ihn als Schwäche an, 53 Prozent beschäftigen sich gedanklich auch in ihrer Freizeit mit der Arbeit... weiter lesen...

  • 14.11.2017 - Steuerrecht allgemein

    Kindergeld kann ausnahmsweise vorrangig den Großeltern und nicht den Eltern zustehen

    Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass Großeltern für ihr Enkelkind auch dann Kindergeld erhalten können, wenn Mutter und Kind zwar aus dem gemeinsamen Haushalt mit den Großeltern ausziehen, das Kind aber tatsächlich überwiegend nach wie vor im Haushalt der Großeltern betreut und versorgt wird... weiter lesen...

  • 13.11.2017 - Personalmanagement

    Lurse: Thomas Aleweld und Günter Kantwill sind neue Berater

    Seit dem 1. November 2017 verstärken Thomas Aleweld und Günter Kantwill die HR-Strategieberatung Lurse. Aleweld ist als Partner tätig und Günter Kantwill als Projektmanager. Mit der Einstellung der beiden HR-Manager baut Lurse das Compensation-Team am Standort Frankfurt/Main weiter aus... weiter lesen...