Aktuelle Nachrichten

  • 24.02.2017 - Personalmanagement

    Ablehnung wegen muslimischem Kopftuch: Lehrerin erhält AGG-Entschädigung

    Die Bewerbung einer Grundschullehrerin, die mit muslimischem Kopftuch unterrichten wollte, wurde aus diesem Grund vom Land Berlin abgelehnt. Darin sah sie einen Verstoß gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Nachdem das Arbeitsgericht (ArbG) Berlin ihre Klage auf Entschädigung abgewiesen hatte, änderte das Landesarbeitsgericht (LAG) die Entscheidung nun ab (Az.: 14 Sa 1038/16)... weiter lesen...

  • 24.02.2017 - Personalmanagement

    Meniskusschaden kann bei Profifußballern Berufskrankheit sein

    Ein Meniskusschaden kann bei einem Profifußballer als Berufskrankheit anerkannt werden. Das geht aus einem Urteil des Sozialgerichts (SG) Dresden hervor. Die Berufsgenossenschaft hatte die Anerkennung abgelehnt, weil er nicht die vorausgesetzte Mindeststundenzahl an kniebelastenden Tätigkeiten nachweisen konnte. Das sei aber nicht zwingend erforderlich, entschieden die Richter (Az.: S 5 U 233/16)... weiter lesen...

  • 23.02.2017 - Personalmanagement

    BFH: Zuzahlungen zum Firmenwagen können Steuern sparen

    Zuzahlungen des Arbeitnehmers für die private Nutzung eines Dienstwagens mindern den geldwerten Vorteil aus der Nutzungsüberlassung. Die Ausgaben können als Werbungskosten angesetzt werden. Der geldwerte Vorteil kann aber nur bis zu einem Betrag von 0 Euro gemindert werden. Das geht aus zwei Urteilen des Bundesfinanzhofs (BFH) hervor, der damit seine bisherige Rechtsprechung abänderte... weiter lesen...

  • 23.02.2017 - Personalmanagement

    3. Gleichstellungs-Atlas: Viel hat sich getan, noch vieles bleibt zu tun

    Die Gleichstellung von Männern und Frauen in Deutschland macht zwar Fortschritte, doch bleibt weiterhin viel zu tun. Zu diesem Ergebnis kommt der 3. Gleichstellungs-Atlas, den das Bundesfrauenministerium (BMFSFJ) nun veröffentlicht hat. Untersucht wurden 38 Indikatoren zu den thematischen Schwerpunkten "Partizipation", "Bildung, Ausbildung, Berufswahl", "Arbeit und Einkommen" sowie "Lebenswelt"... weiter lesen...

  • 23.02.2017 - Erbschaft-/Schenkungsteuer

    Änderung eines bestandskräftigen Erbschaftsteuerbescheids bei nachträglicher wirtschaftlicher Belastung

    Der 3. Senat des Schleswig-Holsteinischen Finanzgerichts hat entschieden, dass ein bestandskräftiger Erbschaftsteuerbescheid dann geändert werden kann, wenn die für die Berücksichtigung einer Nachlassverbindlichkeit erforderliche wirtschaftliche Belastung der Erben erst nach Bestandskraft und Eintritt der Festsetzungsverjährung des Bescheides erfolgt... weiter lesen...

  • 22.02.2017 - Personalmanagement

    Studie: Wirtschaftslage hat Einfluss auf Mutterschaften

    Frauen, die in konjunkturellen Schwächephasen von einem krisenbedingten Arbeitsplatzverlust betroffen sind, neigen dazu, ihren Kinderwunsch in die Zukunft zu verschieben. In guten Konjunkturphasen lassen sie sich dagegen nicht in der Wahl des Zeitpunkts ihrer Mutterschaft beeinflussen. Das fanden Wissenschaftler des Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) heraus... weiter lesen...

  • 22.02.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Kirchensteuer auf tariflich besteuerte Kapitalerträge als Sonderausgabe abzugsfähig

    Der Kläger erhielt im Jahr 2014 eine Gewinnausschüttung der A GmbH. Neben Kapitalertragsteuer und Solidaritätszuschlag führte die GmbH auch römisch-katholische Kirchensteuer ab. Die Ausschüttung, die dem sog. Teileinkünfteverfahren unterliegt, führt aufgrund einer sog. Betriebsaufspaltung zu gewerblichen Einkünften des Klägers... weiter lesen...

  • 21.02.2017 - Personalmanagement

    Informationswirtschaft lässt Potenziale sozialer Medien brachliegen

    Soziale Medien sind für die Mehrzahl der Unternehmen in der Informationswirtschaft heutzutage Pflicht. Oftmals werden sie jedoch lediglich als Marketingkanal genutzt, obwohl sie unter anderem auch Chancen bei der Produktverbesserung oder der Interaktion mit Kunden bieten. Das geht aus einer Umfrage des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) hervor... weiter lesen...

  • 21.02.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Fremdvergleich bei Mietverhältnis zwischen nahen Angehörigen

    Ein Mietverhältnis zwischen nahen Angehörigen entspricht nicht den Kriterien des Fremdvergleichs, wenn es in zahlreichen Punkten von den zwischen fremden Dritten üblichen Vertragsinhalten abweicht. Das bestätigte der BFH in diesem interessanten Fall... weiter lesen...

  • 20.02.2017 - Personalmanagement

    Rechtstipps für die tollen Tage im Büro

    Bevor an Aschermittwoch, der in diesem Jahr auf den 1. März fällt, alles vorbei ist, läuft der Karneval noch einmal zu Hochform auf. Wer arbeitsrechtlich gesehen nicht verkatert aus den tollen Tagen gehen will, sollte einige wichtige Aspekte beachten, denn erlaubt ist nicht alles, was gefällt. Die Deutsche Anwaltauskunft gibt Tipps zu den wichtigsten Rechtsfragen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer... weiter lesen...

  • 20.02.2017 - Personalmanagement

    Mehr Rentengerechtigkeit - neue Gesetzentwürfe beschlossen

    Zwei neue Gesetzentwürfe des Bundeskabinetts sollen für mehr Rentengerechtigkeit sorgen: So wird zum einen der Rentenwert in den neuen Bundesländern dem Westniveau angeglichen, zum anderen verlängert sich bei verminderter Erwerbsfähigkeit die Zurechnungszeit, was eine deutliche Leistungserweiterung für die betroffenen Menschen bedeutet... weiter lesen...

  • 20.02.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Gemischt genutzter Raum mit Küchenzeile ist kein Arbeitszimmer

    Die Aufwendungen für einen mit Büromöbeln und einer Küchenzeile ausgestatteten Raum als Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer werden steuerlich nicht anerkannt, entschied der BFH... weiter lesen...

  • 17.02.2017 - Personalmanagement

    Präsentismus: Risiken für Unternehmen und Beschäftigte

    Krank zur Arbeit zu gehen kann sowohl für das Unternehmen als auch für die Beschäftigten negative Folgen haben. Eine Studie hat nun fünf Motive für den sogenannten Präsentismus erforscht und zeigt, was Arbeitgeber dagegen tun können... weiter lesen...

  • 16.02.2017 - Personalmanagement

    Mindestlohn-Ausnahme für Langzeitarbeitslose soll bestehen bleiben

    Für Beschäftigte, die länger als ein Jahr arbeitslos waren, gilt der Mindestlohn in den ersten sechs Monaten nach dem Wiedereinstieg in Arbeit nicht. Im Mindestlohn-Gesetz war eine Frist vorgesehen, um die Regelung in der Praxis zu überprüfen. Sie wird kaum genutzt, soll aber mit Blick auf die Zukunft beibehalten werden, heißt es in einem Bericht, den das Bundeskabinett nun beschlossen hat... weiter lesen...

  • 16.02.2017 - Verfahrensrecht

    Vollprüfung der Aussetzung der Vollziehung im gerichtlichen Eilverfahren

    Nach dem Beschluss des 1. Senats des FG Hamburg sind im finanzgerichtlichen Aussetzungsverfahren auch dann die gesamten Voraussetzungen des § 69 Abs. 2 FGO zu prüfen - also grundsätzlich auch das Vorliegen ernstlicher Zweifel an der Rechtmäßigkeit des auszusetzenden Verwaltungsaktes -, wenn die Finanzbehörde bereits AdV gewährt hat und der Steuerpflichtige sich allein gegen die Anordnung einer Sicherheitsleistung wendet... weiter lesen...

  • 15.02.2017 - Personalmanagement

    Urteil: Keine willkürliche Mindestkörpergröße für Polizistinnen

    Die Frau ist kleiner, als die Polizei erlaubt. Genauer: das Land Nordrhein-Westfalen, das ihr die Zulassung zum weiteren Auswahlverfahren für die Einstellung in den gehobenen Polizeivollzugsdienst verwehrte, da sie die Mindestkörpergröße von 1,63 Meter für Frauen nicht erreicht. Das Verwaltungsgericht (VerwG) Aachen hat das Land nun verpflichtet, sie trotzdem zuzulassen (Az.: 1 L 6/17)... weiter lesen...

  • 15.02.2017 - Umsatzsteuer

    Begünstigter Verkehr mit Taxen bei Bestimmung des Fahrtziels durch Person aus der Sphäre des Fahrgastes

    Der 4. Senat des Schleswig-Holsteinischen Finanzgerichts hat entschieden, dass ein gem. § 12 Abs. 2 Nr. 10 UStG begünstigter Verkehr mit Taxen auch dann vorliegt, wenn das Fahrtziel dem Taxiunternehmer nicht vom Fahrgast persönlich, sondern von einer dritten Person, die aus der Sphäre des Fahrgastes stammt, mitgeteilt wird... weiter lesen...

  • 14.02.2017 - Personalmanagement

    Urteil: Änderung des Xing-Profils rechtfertigt keine fristlose Kündigung

    Der Mitarbeiter einer Steuerberaterkanzlei war zu vorschnell: In seinem Xing-Profil gab er als beruflichen Status bereits "Freiberufler" an, obwohl die Frist seines Aufhebungsvertrages noch lief. Die Arbeitgeberin warf ihm eine unzulässige Konkurrenz-Tätigkeit vor und kündigte dem Mann fristlos. Das Landesarbeitsgericht (LAG) Köln erklärte die Kündigung nun für unwirksam (Az.: 12 Sa 745/16)... weiter lesen...

  • 14.02.2017 - Personalmanagement

    Prioritäten von Beschäftigten ändern sich mit steigendem Gehalt

    Das Arbeitgeber-Bewertungsportal Glassdoor hat untersucht, welche Faktoren die Mitarbeiterzufriedenheit am stärksten beeinflussen, und wie sich ihre Bedeutung bei steigendem Gehalt verändert. Karrieremöglichkeiten, Unternehmenskultur und -werte sowie Management und Führung werden demnach umso wichtiger, je mehr ein Arbeitnehmer verdient. Zusatzleistungen spielen dagegen eine marginale Rolle... weiter lesen...

  • 14.02.2017 - Steuerrecht allgemein

    Kindergeld: Berufsausbildung durch berufsbegleitendes Studium

    Ein Kind wird auch dann für einen Beruf ausgebildet, wenn es neben seiner Erwerbstätigkeit ein Studium ernsthaft und nachhaltig betreibt. Das stellt der BFH klar... weiter lesen...

  • 13.02.2017 - Personalmanagement

    Bundesdatenschutzgesetz: Bundesregierung bringt neues Konzept auf den Weg

    Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) wird an die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) angepasst. Einen entsprechenden Gesetzentwurf hat die Bundesregierung nun beschlossen. Er soll die künftig unmittelbar geltende EU-DSGVO um die Bereiche ergänzen, in denen den Mitgliedsstaaten Gestaltungsspielräume verbleiben. Das Regelwerk sieht dafür Öffnungsklauseln für die nationalen Gesetzgeber vor... weiter lesen...

  • 13.02.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Kein Werbungskostenabzug bei eigener Bereicherung aufgrund strafbarer Handlung

    Macht sich der Arbeitnehmer im Zusammenhang mit seiner beruflichen Tätigkeit strafbar, liegen keine Werbungskosten vor, wenn er durch die Tat seinen Arbeitgeber bewusst schädigen oder sich bereichern wollte, wie der Bundesfinanzhof entschieden hat... weiter lesen...

  • 10.02.2017 - Personalmanagement

    Bewerber verhalten sich strategischer als früher

    Mitunter platzieren Jobsuchende gezielt Informationen, von denen sie denken, dass sie auf positive Resonanz stoßen - auch, wenn sie erfunden sind oder die Kandidaten selbst nicht an sie glauben. Das zeigt eine aktuelle Befragung von rund 1000 Bewerbern... weiter lesen...

  • 09.02.2017 - Personalmanagement

    Teamwork im Büro - oft nur Wunschdenken

    "Eine Reihe ich-bezogener Verhaltensweisen" hat eine Umfrage von Sharp Business Systems zum Thema Teamwork zutage gefördert. Oft sind es kleine Dinge, die großen Ärger machen - etwa das Vergessen von Seiten in der Druckerablage oder das heimliche Umstellen der Temperatur an der Heizung. Hinzu kommen viele weitere gravierende Probleme... weiter lesen...

  • 09.02.2017 - Steuerrecht allgemein

    Abzweigung von Kindergeld an minderjährige Kinder

    Der 4. Senat des Finanzgerichts Schleswig-Holstein hat entschieden, dass es einer Abzweigung von Kindergeld an das Kind nicht entgegensteht, wenn das Kind minderjährig ist. Habe sich dabei das Abzweigungsbegehren durch laufende Zahlungen an den Elternteil erledigt, komme eine Fortsetzungsfeststellungsklage des Kindes in Betracht... weiter lesen...

  • 08.02.2017 - Personalmanagement

    Gender Pension Gap: Frauen erhalten viel weniger Rente als Männer

    Frauen in Deutschland schneiden bei der Rente wesentlich schlechter ab als Männer. Grund dafür sind vor allem Unterschiede beim sozialversicherungspflichtigen Arbeitsentgelt. In ärmeren Einkommensschichten ist die geschlechtsspezifische Differenz besonders groß, heißt es in einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW). Empfohlen wird der Ausbau einer unterstützenden Struktur für Familien... weiter lesen...

  • 08.02.2017 - Personalmanagement

    Diese Faktoren steigern die Produktivität Ihrer Mitarbeiter

    Interaktion mit Kollegen, Job-Zufriedenheit und eine Beteiligung am Unternehmen sind Faktoren, die die Produktivität von Mitarbeitern steigern. Zu diesem Ergebnis kommen drei Studien des Instituts zur Zukunft der Arbeit (IZA). Die Befunde geben auch Hinweise darauf, dass Home-Office-Modelle Nachteile haben können... weiter lesen...

  • 08.02.2017 - Umsatzsteuer

    Rückwirkung der Rechnungsberichtigung

    Berichtigt der Unternehmer eine Rechnung für eine von ihm erbrachte Leistung, wirkt dies auf den Zeitpunkt der ursprünglichen Rechnungsausstellung zurück, wie der Bundesfinanzhof mit einem Grundsatzurteil entgegen der bisherigen Verwaltungspraxis und unter Aufgabe seiner bisherigen Rechtsprechung entschieden hat... weiter lesen...

  • 07.02.2017 - Personalmanagement

    JobTrends 2017: Personaler handeln schnell und verschmähen Online-Recherche

    Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Bewerber sollten das verinnerlichen, denn zumindest für Personaler scheint der Satz zu stimmen. 40 Prozent von ihnen investieren maximal fünf Minuten in den ersten Bewerbungscheck. Das zeigt die Studie "JobTrends 2017" von Kienbaum und dem Staufenbiel Institut. Zudem recherchieren überraschenderweise die wenigsten im Netz nach den Kandidaten... weiter lesen...

  • 07.02.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Versandkosten für Sachbezüge, die ein Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern gewährt, sind in die Berechnung der Freigrenze von 44 Euro einzubeziehen

    Das FG Baden-Württemberg hat entschieden, dass ein Arbeitgeber für die Lohnsteuer auf Sachzuwendungen an seine Arbeitnehmer haftet, wenn der Wert der Zuwendung zusammen mit den Versand- und Verpackungskosten die monatliche Freigrenze von 44 Euro überschreitet (§ 8 Abs. 2 Satz 11 EStG)... weiter lesen...

  • 06.02.2017 - Personalmanagement

    Benefits: E-Autos kostenfrei aufladen und steuerlich profitieren

    Seit Jahresbeginn können Arbeitnehmer, die ihr Elektrofahrzeug kostenfrei beim Arbeitgeber aufladen, diesen geldwerten Vorteil steuerfrei nutzen. Dabei ist es egal, ob es sich um den Privat-PKW, ein S-Pedelec-Elektrofahrrad oder den privat genutzten Dienstwagen handelt... weiter lesen...

  • 06.02.2017 - Erbschaft-/Schenkungsteuer

    Erbschaftsteuer: Gegenstand des Vorvermächtnisses

    Die 1924 geborene Erblasserin errichtete im Jahr 2000 ein eigenhändiges Testament, mit dem sie ihre Patenkinder zu Erben einsetze und weiter verfügte, dass ihre 1925 geborene Schwester als Vorvermächtnis einen Geldbetrag von 500.000 DM sowie Schmuck erhalte. Der Testamentsvollstrecker solle den Betrag treuhänderisch und mündelsicher anlegen. Ihre Schwester könne verlangen, dass ihr neben den Zinsen jeweils zum 31.12. eines jeden Jahres 50.000 DM aus dem vorhandenen Kapitalbetrag ausbezahlt werden. Nachvermächtnisnehmerin nach dem Tod ihrer Schwester sei Frau E... weiter lesen...

  • 03.02.2017 - Personalmanagement

    Info-Broschüre zur Gestaltung alter(n)sgerechter Arbeit

    Arbeitgeber müssen sich aufgrund des demografischen Wandels darauf einstellen, dass ihre Belegschaft im Durchschnitt immer älter wird, und weniger junge Menschen auf dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) hat eine rund 100-seitige kostenfreie Broschüre veröffentlicht, die Tipps zur "alterns- und altersgerechten Arbeitsgestaltung" gibt... weiter lesen...

  • 02.02.2017 - Personalmanagement

    Berufliche Neuorientierung - Motive und Erwartungen

    Die Anzahl der Arbeitnehmer, die sich im Laufe des vergangenen Jahres aktiv nach einem neuen Job umgesehen haben, ist im Vergleich zu 2015 deutlich gestiegen - zu diesem Ergebnis kommt die Orizon Arbeitsmarktstudie 2016. Bevölkerungsrepräsentativ zeigt die Online-Befragung unter anderem auch, was Jobsuchende vom künftigen Arbeitgeber erwarten... weiter lesen...

  • 02.02.2017 - Steuerrecht allgemein

    Steuerberatung durch eine im EU-Ausland niedergelassene Steuerberatungsgesellschaft

    Im EU-Ausland niedergelassene Steuerberatungsgesellschaften können unter bestimmten Voraussetzungen berechtigt sein, für inländische Steuerpflichtige steuerberatend tätig zu werden, wie der Bundesfinanzhof entschieden hat... weiter lesen...

  • 01.02.2017 - Personalmanagement

    Infoterminals in Unternehmen: Vorsicht beim Datenschutz

    Zunehmend nutzen Firmen Begrüßungstafeln im Eingangsbereich, um Gäste willkommen zu heißen und sie zum gewünschten Ziel im Haus zu lotsen. "Der Sinn und Geist des Kundenservices gerät hier aber möglicherweise in Konflikt mit dem Datenschutzrecht", warnt Dr. Jörn Voßbein, Datenschutzfachmann und Geschäftsführer der Beratung UIMC. Er rät zu einer genauen Abwägung der Vor- und Nachteile... weiter lesen...

  • 01.02.2017 - Verfahrensrecht

    Darf das Finanzamt eine bestandskräftige Steuerfestsetzung wegen eines mechanischen Versehens ändern?

    Das Finanzamt ist berechtigt, eine bestandskräftige Steuerfestsetzung zulasten der Steuerpflichtigen bei einer falschen Vorstellung über die Verarbeitung der eingegebenen Daten zu ändern, so das Finanzgericht Baden-Württemberg... weiter lesen...

  • 31.01.2017 - Personalmanagement

    Kostenfreie Checkliste für die Planung arbeitsbezogener Erreichbarkeit

    Vielen Unternehmen fällt es in Zeiten der Digitalisierung schwer, eindeutige Regeln für die (Nicht-)Erreichbarkeit ihrer Mitarbeiter aufzustellen. Das Institut für angewandte Arbeitswissenschaft (ifaa) hat eine branchenübergreifende Checkliste entwickelt, die bei der Gestaltung entsprechender Regeln helfen soll. Sie berücksichtigt die Interessen beider Seiten... weiter lesen...

  • 31.01.2017 - Erbschaft-/Schenkungsteuer

    Erbschaftsteuer von 30 % für Erwerber der Steuerklasse II ist verfassungsgemäß

    Der 3. Senat des Finanzgerichts Münster hat entschieden, dass eine Besteuerung von Erwerben durch Geschwister bzw. Nichten und Neffen des Erblassers mit 30 % nicht gegen Art. 6 GG verstoße... weiter lesen...

  • 30.01.2017 - Personalmanagement

    Bundesregierung beschließt Open-Data-Gesetzentwurf

    Die Bundesregierung hat nun einen Entwurf für ein Open-Data-Gesetz beschlossen, mit dem offene Daten von Bundesbehörden unentgeltlich, maschinenlesbar und transparent zur Verfügung gestellt werden sollen. Sie verspricht sich davon einen Innovationsschub für die Wirtschaft sowie neue Anwendungen, von denen auch die Bürger profitieren sollen... weiter lesen...

  • 30.01.2017 - Verfahrensrecht

    Verpflichtung zur Abgabe einer Steuererklärung in elektronischer Form kann wirtschaftlich unzumutbar sein

    Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass es einem selbständigen Zeitungszusteller mit jährlichen Einnahmen von ca. 6.000 Euro nicht zuzumuten ist, seine Einkommensteuererklärung in elektronischer Form abzugeben... weiter lesen...

  • 27.01.2017 - Personalmanagement

    Nur wenige Chefs können Mitarbeiter seelisch stärken

    Viele Beschäftigte brauchen Anerkennung und Wertschätzung im Job, um leistungsfähig und psychisch gesund zu bleiben. Keine neue Erkenntnis, doch anscheinend bei vielen Vorgesetzten noch nicht angekommen: Nur 26 Prozent der Manager sind fähig, die seelische Widerstandskraft ihrer Mitarbeiter zu stärken, wie eine Befragung der Personalberatung Rochus Mummert zeigt... weiter lesen...

  • 26.01.2017 - Personalmanagement

    Chatbots: Viele wollen nicht mit einem Computer sprechen

    Chatbots sind vielseitig einsetzbar - bei der Terminplanung, für Recherchen oder im Kundenservice. Die Skepsis ist aber noch groß: Derzeit können sich lediglich 25 Prozent der Deutschen vorstellen, sie zu nutzen. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des Digitalverbandes Bitkom, für die 1005 Bürger befragt wurden. Größter Hinderungsgrund ist die Weigerung, mit einem Roboter zu kommunizieren... weiter lesen...

  • 26.01.2017 - Umsatzsteuer

    Umsatzsteuerliche Rückabwicklung in sog. Bauträger-Fällen

    Ein Bauträger schuldet die Umsatzsteuer aus den von ihm bezogenen Bauleistungen solange, bis er den Steuerbetrag an die leistenden Bauunternehmer bezahlt hat, wenn er rechtsirrig von einer nach § 13b Abs. 5 Satz 2, Abs. 2 Nr. 4 UStG bestehenden Umkehr der Steuerschuldnerschaft ausgegangen ist... weiter lesen...

  • 25.01.2017 - Personalmanagement

    Studie zur Digitalisierung: Lebenslanges Lernen wird Schlüsselqualifikation

    Weiterbildung im Unternehmen ist wichtiger als die Einstellung Hochqualifizierter - zumal zwei Drittel der Jobs für die zwischen 1995 und 2010 Geborenen noch gar nicht existieren. Das sind Kernergebnisse einer Studie des Personaldienstleisters ManpowerGroup, für die weltweit 18.000 Arbeitgeber befragt wurden. Auf die Mitarbeiterzahl dagegen sei die Auswirkung der Digitalisierung nur gering... weiter lesen...

  • 25.01.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Erneuerung Einbauküche: Aufwendungen nicht sofort abziehbar

    Die Aufwendungen für die komplette Erneuerung einer Einbauküche (Spüle, Herd, Einbaumöbel und Elektrogeräte) in einem vermieteten Immobilienobjekt sind nicht sofort als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung abziehbar... weiter lesen...

  • 24.01.2017 - Personalmanagement

    HR-Report: Flexibilisierung und Digitalisierung sind Top-Themen

    Die Handlungsfelder der Personalabteilungen befinden sich in einem tiefgreifenden Wandel. Das zeigt der HR-Report des Personaldienstleisters Hays und des Instituts für Beschäftigung und Employability (IBE). Die Flexibilisierung der Arbeitsstrukturen ist zur wichtigsten Aufgabe geworden, während das Thema Führung an Boden verloren hat. Vor allem die steigende Komplexität ist eine Herausforderung... weiter lesen...

  • 24.01.2017 - Steuerrecht allgemein

    Ist die Höhe der Kinderfreibeträge zu niedrig?

    Das Niedersächsische FG ist überzeugt, dass der Gesetzgeber die Kinderfreibeträge (nicht nur) im Streitjahr 2014 in verfassungswidriger Weise zu niedrig bemessen hat... weiter lesen...

  • 23.01.2017 - Personalmanagement

    Forschungsbericht zeigt 5 HR-Trends für 2017 auf

    Data Science, Automatisierung, die Abkehr von exotischen Zusatzleistungen, mehr Maßnahmen gegen den Gender Pay Gap sowie eine stagnierende Gig Economy: Einem Research Report der Karriere-Community Glassdoor zufolge sind das die Top-Trends im HR- und Job-Bereich in diesem Jahr. Einen großflächigen Jobschwund hält Chief Economist Dr. Andrew Chamberlain trotz der Veränderungen für unwahrscheinlich... weiter lesen...

  • 23.01.2017 - Verfahrensrecht

    Vollstreckung trotz Restschuldbefreiung?

    Das Finanzgericht Baden-Württemberg setzte die Vollziehung einer Pfändungs- und Einziehungsverfügung aus. Es hatte ernstliche Zweifel daran, dass eine ausländische Steuerschuld im Inland infolge eines Amtshilfeersuchens vollstreckt werden kann, obwohl dem Schuldner im Inland nach Abschluss des Insolvenzverfahrens Restschuldbefreiung erteilt worden ist... weiter lesen...