Aktuelle Nachrichten

  • 28.06.2017 - Personalmanagement

    Arbeitnehmer müssen sich selbst um nahtlose Krankschreibung kümmern

    Es liegt in der Verantwortung des Arbeitnehmers, die nahtlose Bescheinigung seiner Arbeitsunfähigkeit sicherzustellen. Das hebt das Sozialgericht Koblenz hervor. Geklagt hatte ein Versicherter, dessen behandelnder Arzt seine Praxis an Rosenmontag geschlossen hielt. Obwohl der Tag kein Feiertag ist, erfolgte eine erneute Attestierung erst am Dienstag - und damit zu spät (Az.: S 11 KR 128/17 ER)... weiter lesen...

  • 28.06.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Ergebnisse der Lohnsteuer-Außenprüfung und Lohnsteuer-Nachschau im Kalenderjahr 2016

    Nach den statistischen Aufzeichnungen der obersten Finanzbehörden der Länder haben die Lohnsteuer-Außenprüfungen im Kalenderjahr 2016 zu einem Mehrergebnis von 825 Mio. Euro geführt... weiter lesen...

  • 27.06.2017 - Personalmanagement

    Schulische Verhaltensauffälligkeiten: Kleiner Racker, große Karriere

    Albert Einstein verließ das Gymnasium zunächst ohne Abschluss, weil man ihm Disziplinlosigkeit vorgeworfen hatte. Seine Arbeiten aber machen ihn bis heute weltbekannt. Wissenschaftler haben nun herausgefunden, dass sich Verhaltensauffälligkeiten in der Schule im Berufsleben auszahlen können. Die Autoren plädieren daher dafür, normabweichendes Verhalten nicht unbedingt durch Strafen zu unterbinden... weiter lesen...

  • 27.06.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Einkommensteuer auf Kirchensteuererstattungen

    Der 3. Senat des Finanzgerichts Baden-Württemberg hat entschieden, dass bei der Ermittlung des zu versteuernden Einkommens der Verlustabzug gemäß § 10d Abs. 2 des Einkommensteuergesetzes (EStG) nicht von dem um den Erstattungsüberhang aus Kirchensteuern erhöhten Gesamtbetrag der Einkünfte vorzunehmen ist... weiter lesen...

  • 26.06.2017 - Personalmanagement

    BMAS: Künstlersozialabgabe sinkt 2018 deutlich

    Der Abgabesatz zur Künstlersozialversicherung wird nächstes Jahr deutlich von 4,8 auf 4,2 Prozent sinken. Eine entsprechende Verordnung wurde vom Bundesarbeitsministerium (BMAS) in die Ressortabstimmung gegeben. Sie soll bis Ende September 2017 im Bundesgesetzblatt verkündet werden... weiter lesen...

  • 26.06.2017 - Personalmanagement

    Google for Jobs geht online - aber vorerst nur in den USA

    Informationen über Google zu finden, gehört für viele Menschen zum Alltag. In den USA können sie nun auch Jobs suchen: Das Unternehmen startete die bereits früher im Jahr angekündigte Jobbörse "Google for Jobs". Einzugeben sind lediglich der gewünschte Beruf und der favorisierte Arbeitsort, und umgehend werden passende Angebote angezeigt. Über einen Deutschland-Start ist noch nichts bekannt... weiter lesen...

  • 26.06.2017 - Umsatzsteuer

    Umsatzsteuerbefreiung von Nachhilfeinstituten: keine Mindestquote von Lehrkräften mit Lehramtsbefähigung

    Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat den Revisionen zweier Betreiber von Nachhilfeinstituten in Unterfranken stattgegeben. Es hat den Freistaat Bayern verpflichtet, für die betreffenden Institute jeweils Bescheinigungen nach § 4 Nr. 21 Buchst. a Doppelbuchst. bb UStG zu erteilen... weiter lesen...

  • 22.06.2017 - Personalmanagement

    Glassdoor kürt beliebteste Manager Deutschlands

    Freiwilliges und anonymes Feedback der eigenen Mitarbeiter kann harsch ausfallen - oder einen positiven Führungsstil bestätigen. Die Job-Community Glassdoor hat nun die zehn Manager gekürt, die in Deutschland am beliebtesten sind - ausgehend vom anonymen und freiwilligen Feedback der Mitarbeiter. An der Spitze steht Dieter Zetsche von Daimler, gefolgt von Mark Weinberger von EY... weiter lesen...

  • 22.06.2017 - Personalmanagement

    Kein gutes Jahr für die Rechte von Arbeitnehmern

    In immer mehr Ländern werden Arbeitnehmer und Gewerkschafter bedroht. Das ist das beunruhigende Ergebnis einer Studie des Internationalen Gewerkschaftsbundes (IGB). Zu den zehn schlimmsten Ländern für arbeitende Menschen zählen demnach Ägypten, Katar, Kolumbien und die Türkei. Untersucht wurden 97 international anerkannte Indikatoren in insgesamt 139 Ländern... weiter lesen...

  • 22.06.2017 - Umsatzsteuer

    Umsatzsteuer-Sonderprüfung führte 2016 zu Mehrergebnissen in Höhe von rund 1,72 Mrd. Euro

    Nach den statistischen Aufzeichnungen der obersten Finanzbehörden der Länder haben die im Jahr 2016 durchgeführten Umsatzsteuer-Sonderprüfungen bei der Umsatzsteuer zu einem Mehrergebnis von rund 1,72 Mrd. Euro geführt... weiter lesen...

  • 21.06.2017 - Personalmanagement

    TÜV Süd: Leitfaden zur Qualitätsmanagementnorm ISO 9001

    Die ISO 9001 legt Mindestanforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem fest und kann dabei helfen, die Transparenz betrieblicher Abläufe zu erhöhen sowie Fehlerquoten und Kosten zu senken. 2015 wurde eine neue Fassung veröffentlicht, die Laufzeit älterer Zertifikate ist bis September 2018 begrenzt. Der TÜV Süd hat einen Leitfaden veröffentlicht, der die Anforderungen der Neufassung erläutert... weiter lesen...

  • 21.06.2017 - Erbschaft-/Schenkungsteuer

    Verdeckte Einlage kann der Schenkungsteuer unterliegen

    Verdeckte Einlagen in eine Personengesellschaft können bei deren Gesellschaftern als Zuwendungsempfänger der Schenkungsteuer unterliegen, wenn die verdeckte Einlage ohne Gegenleistung oder gesellschaftsrechtliche Veranlassung erfolgt. Das entschied das FG Baden-Württemberg... weiter lesen...

  • 20.06.2017 - Personalmanagement

    Social Media-Aktivitäten lieber fördern als behindern

    Studien haben gezeigt, dass die berufliche Nutzung von sozialen Medien Mitarbeiter innovativer und effizienter werden lässt. Sogar privates Surfen fördere die Produktivität im Job. Nadine Wiedmaier, Social Media Managerin beim Verband "Die Führungskräfte", plädiert dafür, dass Unternehmen die Scheu vor den Online-Aktivitäten ihrer Mitarbeiter ablegen - zum Wohle beider Seiten... weiter lesen...

  • 20.06.2017 - Verfahrensrecht

    Keine Heilung einer nicht ausreichend begründeten vorzeitigen Anforderung der Einkommensteuererklärung nach deren Erledigung

    Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass ein nicht ausreichend begründeter (und damit rechtswidriger) Ermessensverwaltungsakt nicht durch das Nachschieben einer Begründung "geheilt" werden kann, wenn er sich vor der Einlegung des Einspruchs bereits erledigt hat... weiter lesen...

  • 19.06.2017 - Personalmanagement

    Master-Absolventen und Diplomanden verdienen am besten

    Mit steigendem Alter und längerer Berufserfahrung werden die Einkommensunterschiede zwischen verschiedenen Qualifikationsgruppen immer größer. Während sich Bachelor-Absolventen zunehmend von Arbeitnehmern mit beruflichen Fortbildungsabschlüssen absetzen können, müssen sie ihrerseits Einkommensnachteile gegenüber Master- und Diplomabsolventen hinnehmen... weiter lesen...

  • 19.06.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Schadensersatz des Arbeitgebers wegen Mobbings, Diskriminierung oder sexueller Belästigung ist kein Arbeitslohn und damit steuerfrei

    Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass eine Entschädigung, die ein Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer wegen Diskriminierung zahlen muss, auch dann steuerfrei (also kein Arbeitslohn) ist, wenn der Arbeitgeber die behauptete Benachteiligung bestritten und sich lediglich in einem gerichtlichen Vergleich zur Zahlung bereit erklärt hat... weiter lesen...

  • 16.06.2017 - Personalmanagement

    Permanenter Lohnsteuer-Jahresausgleich für kurzfristig hohe Löhne bleibt dauerhaft

    Der Bundesrat hat das Steuerumgehungsbekämpfungsgesetz beschlossen. Darin wird auch der sogenannte permanente Lohnsteuer-Jahresausgleich für jene, die kurzfristig durch eine befristete Tätigkeit einen höheren Lohn als im Hauptberuf erhalten, gesetzlich verankert. Der Betrag kann auf einen längeren Zeitraum umgelegt werden, was zu einem geringeren Lohnsteuerabzug führt... weiter lesen...

  • 15.06.2017 - Personalmanagement

    Unternehmenswegweiser: Qualifiziertes Fachpersonal international leichter finden

    Speziell bei der Suche nach geeignetem Fachpersonal im Ausland und allen damit verbundenen Fragen leistet ein neues Online-Portal gute Dienste. Es bündelt bereits vorhandene Hilfsangebote und macht sie auf besonders übersichtliche Weise zugänglich... weiter lesen...

  • 15.06.2017 - Umsatzsteuer

    Verpachtung einer Schulmensa und eines Freibads - Gemeinde kann als Unternehmerin Vorsteuern abziehen

    Verpachtet eine Gemeinde eine Schulmensa und ein Freibad, ist sie insoweit Unternehmerin und kann Vorsteuern abziehen. So entschied der 14. Senat des Finanzgerichts Baden-Württemberg, Außensenate Freiburg. Das Finanzamt hat Nichtzulassungsbeschwerde eingelegt... weiter lesen...

  • 14.06.2017 - Personalmanagement

    Urteil: Fristlose Kündigung wegen Morddrohung ist rechtens

    Wer seinem Vorgesetzten mit den Worten "Ich stech dich ab" droht, muss mit der fristlosen Kündigung rechnen. Das entschied das Landesarbeitsgericht (LAG) Düsseldorf im Falle eines Sachbearbeiters im Landeskriminalamt (LKA). Die Schwere der Pflichtverletzung mache eine vorherige Abmahnung entbehrlich. Bereits die Vorinstanz hatte die Kündigungsschutzklage abgewiesen (Az.: 11 Sa 823/16)... weiter lesen...

  • 14.06.2017 - Sonstige Steuern

    Grunderwerbsteuer: Kein einheitliches Vertragswerk bei wesentlich geändertem Generalübernehmervertrag

    Der Bundesfinanzhof (BFH) legt Grenzen für die Annahme eines einheitlichen Vertragswerks fest, so dass nicht jedes Bauprojekt, das sich auf den Kauf von Grundstücken und die anschließende Bebauung richtet, zur Grunderwerbsteuerpflicht der Bauerrichtungskosten führt... weiter lesen...

  • 13.06.2017 - Personalmanagement

    Studie: HR-Manager verkennen oftmals den Ernst der Lage

    Die gute Lage auf dem Arbeitsmarkt macht Beschäftigte zunehmend selbstbewusster. Einer Studie der Beratung Mercer zufolge planen 22 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland, ihre aktuelle Stelle in den nächsten zwölf Monaten aufzugeben, obwohl sie eigentlich zufrieden sind. Das fehlende Vertrauen der Mitarbeiter in die Karriereplanung werde zudem von vielen HR-Leitern offenbar nicht erkannt... weiter lesen...

  • 13.06.2017 - Sonstige Steuern

    "Share Deals" am Immobilienmarkt

    Bei 71 Prozent der zwischen 1999 und 2016 gehandelten Wohnungen sind sog. Share Deals eingesetzt worden. Die Zahl bezieht sich auf Transaktionen von Wohnungsportfolios ab 800 Wohnungen... weiter lesen...

  • 12.06.2017 - Personalmanagement

    Generation Z: Analog, anspruchsvoll und oftmals unterfordert

    WhatsApp und Snapchat stehen bei jungen Menschen hoch im Kurs? Nur bedingt, wie eine Befragung von Studenten und Absolventen durch die Beratung Accenture Strategy zeigt. Ein Drittel von ihnen bevorzugt den persönlichen Austausch mit Kollegen von Angesicht zu Angesicht. Ihrer Auffassung zufolge ist denn auch die Kommunikationsfähigkeit eine der wichtigsten Kompetenzen, auf die Arbeitgeber achten... weiter lesen...

  • 12.06.2017 - Gewerbesteuer

    PC-gestütztes Kassensystem ist grundsätzlich manipulationsanfällig

    Der 7. Senat des Finanzgerichts Münster hat zu der Frage Stellung genommen, unter welchen Voraussetzungen ein PC-gestütztes Kassensystem ausnahmsweise als nicht manipulierbar angesehen werden kann. Im Streitfall hat er ein auf der Software Microsoft Access basierendes System als manipulationsanfällig angesehen... weiter lesen...

  • 09.06.2017 - Personalmanagement

    Einigung beim EU-Dienstleistungspaket: Mitgliedsstaaten behalten das Sagen

    Der Europäische Rat hat zwei Richtlinienvorschlägen aus dem Dienstleistungspaket der Europäischen Kommission zugestimmt: der sogenannten Verhältnismäßigkeitsprüfung für neue nationale Vorschriften für reglementierte Berufe und dem verbesserten Meldeverfahren für neue Regeln für Dienstleistungen. Vorausgegangen waren harte Verhandlungen und Subsidiaritätsrügen aus mehreren Mitgliedsstaaten... weiter lesen...

  • 08.06.2017 - Personalmanagement

    Mehr Lohnzuwachs dank weniger Jobwechsel?

    Wer im Leben generell das Risiko scheut, wird sich zu Beginn seines Berufslebens auch seltener für einen Jobwechsel entscheiden. Dennoch kann er deshalb nicht unbedingt auf ein deutlich höheres Lohnniveau hoffen als risikofreudigere Kollegen, die entsprechend häufiger den Arbeitsplatz wechseln... weiter lesen...

  • 08.06.2017 - Personalmanagement

    Comebacks: Fünf Strategien für einen erfolgreichen Turnaround

    Die Boston Consulting Group (BCG) hat die zehn börsennotierten Unternehmen, denen in den vergangenen Jahren die eindrücklichsten Turnarounds gelungen sind, analysiert. Es gebe zwar keine Blaupause für Comebacks, doch existierten einige Hebel, auf die jedes Unternehmen in Schieflage angewiesen sei. Bewährt hat sich eine Kombination aus strategischer Neuausrichtung und einem Effizienzprogramm... weiter lesen...

  • 08.06.2017 - Steuerrecht allgemein

    Schweizer Kinderrente schließt deutsches Kindergeld nicht aus

    Das FG Baden-Württemberg hat entschieden, dass eine dem Kindesvater nach Schweizer Recht gezahlte Kinderrente nicht dazu führt, dass die in Deutschland lebende Kindesmutter keinen Anspruch auf Kindergeld hat... weiter lesen...

  • 07.06.2017 - Personalmanagement

    Studie: Überschätzen Manager ihre digitalen Fähigkeiten?

    Deutsche Top-Führungskräfte haben Nachholbedarf, was ihr Digital-Know-how betrifft. Einer aktuellen Studie zufolge investieren 51 Prozent der Spitzenkräfte gerade mal zwei Stunden pro Woche, um ihr eigenes Wissen und die Fähigkeiten ihres Unternehmens in puncto Digitalisierung zu verbessern... weiter lesen...

  • 07.06.2017 - Steuerrecht allgemein

    EU-Kommission befragt Öffentlichkeit zur Verbrauchsteuer auf alkoholische Getränke

    Die Europäische Kommission hat eine öffentliche Konsultation zur Verbrauchsteuer auf Alkohol und alkoholische Getränke gestartet. Die EU möchte herausfinden, wie die bisherigen Vorschriften geändert werden sollten, um Steuerbetrug zu bekämpfen und den Verkauf von nachgeahmtem Alkohol einzudämmen. Außerdem möchte die Kommission in Erfahrung bringen, ob für Kleinerzeuger und die Erzeuger von Alkohol, der dem Eigenverbrauch dient, die Vorschriften vereinfacht und ob die Verbrauchsteuern gesenkt werden können... weiter lesen...

  • 06.06.2017 - Personalmanagement

    Top-Manager sind PR-getriebener, Top-Unternehmer authentischer

    Unternehmer und Manager ticken in vielen Belangen sehr unterschiedlich. Das zeigt eine wissenschaftliche Analyse von Twitter-Accounts. Letztere sind als Beschäftigte in einer stark abhängigen Position und stehen zudem unter dem Druck von Aktionären und Stakeholdern. Unternehmer dagegen haben sich bereits profiliert und ihre Unabhängigkeit gesichert - sie haben keine übermäßige Eigen-PR nötig... weiter lesen...

  • 06.06.2017 - Körperschaftssteuer

    Teilwertaufholungen für Anteile an Kapitalgesellschaften sind zuerst mit der zeitlich letzten Teilwertabschreibung zu verrechnen

    Der 9. Senat des Finanzgerichts Münster hat entschieden, dass Wertaufholungen betreffend Anteile an Kapitalgesellschaften zunächst mit der zeitlich zuletzt vorgenommenen Teilwertabschreibung zu verrechnen sind (Verrechnungsreihenfolge "Last in - First out")... weiter lesen...

  • 05.06.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Häusliches Arbeitszimmer eines Selbständigen

    Nach § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 6b Satz 1 EStG besteht ein Abzugsverbot für Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer; dieses gilt allerdings dann nicht, "wenn für die betriebliche oder berufliche Tätigkeit kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht" (Satz 2). Der BFH hat entschieden, dass bei einem Selbständigen nicht jeder Schreibtischarbeitsplatz in seinen Betriebsräumen zwangsläufig einen solchen zumutbaren "anderen Arbeitsplatz" darstellt... weiter lesen...

  • 02.06.2017 - Personalmanagement

    Keine Geheimnisse? IT-Dienstleister und der Schutz sensibler Informationen im Beruf

    Geplante Neuregelungen der Bundesregierung sollen den Schutz von Berufsgeheimnissen verbessern, die externen Dienstleistern aus dem IT-Bereich heutzutage fast unvermeidbar zugänglich sind. Im Rahmen einer öffentlichen Anhörung wurde der entsprechende Gesetzentwurf von den eingeladenen Sachverständigen grundsätzlich begrüßt... weiter lesen...

  • 01.06.2017 - Personalmanagement

    Wie viel Urlaub haben Führungskräfte in Deutschland?

    Die Anzahl an freien Tagen, die sich Fach- und Führungskräfte in Deutschland gönnen können, hängt unter anderem von der Branche ab, in der sie tätig sind. Das Alter hat dagegen keinen Einfluss darauf. Mit 53 Prozent verfügt die Mehrheit der Beschäftigten über 30 Urlaubstage im Jahr... weiter lesen...

  • 01.06.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Kosten für die Einrichtung der Wohnung stellen keine nur begrenzt abzugsfähigen Unterkunftskosten bei doppelter Haushaltsführung dar

    Das Finanzgericht Düsseldorf hat entschieden, dass die Kosten für die notwendige Einrichtung der Wohnung im Rahmen einer beruflich veranlassten doppelten Haushaltsführung nicht zu den Unterkunftskosten gehören, deren Abzug auf 1.000 Euro im Monat begrenzt ist... weiter lesen...

  • 31.05.2017 - Personalmanagement

    Rechtstipps für einen Urlaub ohne betrieblichen Ärger

    Pünktlich zur Feriensaison häufen sich in vielen Betrieben die Streitigkeiten über die schönsten Wochen des Jahres. Immer wieder stehen dabei vor allem die nötige Einigung über Ferientermine sowie der Umgang mit Krankheitsfällen auf Reisen im Mittelpunkt, wie die Deutsche Anwaltauskunft berichtet.. weiter lesen...

  • 31.05.2017 - Sonstige Steuern

    Kosten für die Bebauung eines Grundstücks als Gegenstand der Grunderwerbsteuer

    Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine weitere Entscheidung zu dem Themenkomplex des einheitlichen Erwerbsgegenstands im Grunderwerbsteuerrecht getroffen. Danach kann für den Fall, dass ein Bauerrichtungsvertrag zeitlich nach dem Grundstückskaufvertrag und nach der Festsetzung der Grunderwerbsteuer geschlossen wird, die Finanzbehörde berechtigt sein, im Wege der Änderung der ursprünglichen Steuerfestsetzung die Bauerrichtungskosten zusätzlich zu den Kosten des Grundstückserwerbs mit Grunderwerbsteuer zu belasten... weiter lesen...

  • 30.05.2017 - Personalmanagement

    Vorerst kein Rückkehrrecht von Teilzeit in Vollzeit

    In den Koalitionsverhandlungen hatten sich Union und SPD auf einen Rechtsanspruch auf befristete Teilzeit geeinigt. Nun, kurz vor Ende der Legislaturperiode, ist das gesetzliche Rückkehrrecht von Teilzeit in Vollzeit gescheitert. Das gab Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) übereinstimmenden Medienberichten zufolge bekannt: Das Kanzleramt wolle keine Kabinettsbefassung mehr... weiter lesen...

  • 30.05.2017 - Umsatzsteuer

    Tätigkeit eines sog. Heilers: keine Steuerbefreiung nach § 4 Nr. 14 UStG

    Der 4. Senat des Schleswig-Holsteinischen Finanzgerichts hat entschieden, dass für eine Steuerbefreiung nach § 4 Nr. 14 Satz 1 UStG eine bestandene Prüfung zum Heilpraktiker (oder ein entsprechend anerkennungsfähiger ausländischer [hier: polnischer] Prüfungsabschluss) nicht ausreicht; erforderlich sei grundsätzlich eine Tätigkeitserlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz (Abgrenzung zum BFH-Urteil vom 7. Februar 2013 V R 22/12, BStBl II 2014,126). Eine Tätigkeit als "Heiler" (Handauflegen) sei keine Tätigkeit im Sinne des Heilpraktikergesetzes... weiter lesen...

  • 29.05.2017 - Personalmanagement

    Große Koalition einigt sich auf Reform der Betriebsrente

    Monatelang haben die Verhandlungen gedauert, nun geht es Medienberichten zufolge ganz schnell: Anfang Juni soll das Betriebsrentenstärkungsgesetz verabschiedet werden, nachdem sich die Regierungskoalition auf eine gemeinsame Lösung verständigt hat. Der Kompromiss sieht ein zusätzliches Modell mit Garantieverbot bei Arbeitnehmern vor, während Arbeitgeber aus der Haftung entlassen werden... weiter lesen...

  • 29.05.2017 - Verfahrensrecht

    Zuständigkeit der Familienkassen für Auslandsfälle

    Der Bundesfinanzhof hat über die Folgen des Tätigwerdens einer unzuständigen Familienkasse entschieden... weiter lesen...

  • 26.05.2017 - Personalmanagement

    BGH: Speicherung dynamischer IP-Adressen nur unter bestimmten Voraussetzungen

    Dynamische IP-Adressen sind personenbezogene Daten und dürfen nur über den Besuch einer Internetseite hinaus gespeichert werden, wenn dies erforderlich ist, um die generelle Funktionsfähigkeit der Dienste zu gewährleisten. Dabei bedarf es einer Abwägung mit dem Interesse und den Grundrechten und -freiheiten der Nutzer, entschied der Bundesgerichtshof (BGH, Az.: VI ZR 135/13)... weiter lesen...

  • 25.05.2017 - Personalmanagement

    Trunkenheitsfahrt und Knallkörper kosten Bewerber Karriere bei der Polizei

    An die charakterliche Eignung für den Beruf werden bei Polizisten aus gutem Grund besonders hohe Anforderungen gestellt. Das Verwaltungsgericht (VerwG) Berlin hat in zwei Eilverfahren bekräftigt, die Bewerber nicht in den Vorbereitungsdienst für den gehobenen Polizeidienst aufzunehmen. Gründe waren eine Trunkenheitsfahrt und das Abschießen von Knallkörpern (Az.: VG 26 L 151.17 und VG 26 L 331.17)... weiter lesen...

  • 25.05.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Teilnahme an einer Sensibilisierungswoche führt zu Arbeitslohn des Arbeitnehmers

    Zwischen den Beteiligten war streitig, ob die Teilnahme der Arbeitnehmer der Klägerin an sog. Sensibilisierungswochen als Zuwendung mit Entlohnungscharakter zu qualifizieren ist mit der Folge einer lohnsteuerlichen Inanspruchnahme der Klägerin... weiter lesen...

  • 24.05.2017 - Personalmanagement

    Industrie 4.0: Chinesische Arbeitnehmer erwarten stärkere Umwälzungen als deutsche

    Industrie 4.0 ist nicht gleich Industrie 4.0: Wie eine Umfrage des Institute for Advanced Sustainability Studies Potsdam in Deutschland und China zeigt, erwarten die Angestellten in beiden Ländern ganz unterschiedliche Folgen durch den technologischen Wandel. Insgesamt gehen die befragten Chinesen von sehr viel drastischeren Folgen aus. Das liegt unter anderem an unterschiedlichen Voraussetzungen... weiter lesen...

  • 24.05.2017 - Verfahrensrecht

    Wirksame Bekanntgabe eines Steuerbescheids an den Insolvenzverwalter

    Der 1. Senat des Finanzgerichts Schleswig-Holstein hat erkannt, dass ein Steuerbescheid auch dann dem Insolvenzverwalter gegenüber wirksam bekanntgegeben sein kann, wenn dieser ohne den ausdrücklichen Zusatz "als Insolvenzverwalter" namentlich im Adressfeld des Steuerbescheides aufgeführt ist... weiter lesen...

  • 23.05.2017 - Personalmanagement

    Studienwahl: Lebensqualität wichtiger als Gehalt

    Für die meisten Studenten stehen bei der Studienwahl persönliche Interessen und Begabungen im Vordergrund. Der künftige Job sollte dann vor allem eine sichere berufliche Zukunft bieten, die Verdienstaussichten sind zweitrangig. Das geht aus einer Umfrage des Personaldienstleisters univativ hervor... weiter lesen...

  • 23.05.2017 - Gewerbesteuer

    Bundesfinanzhof akzeptiert Gestaltungen betreffend gewerblicher Verluste durch Ankauf physischen Goldes

    Der Bundesfinanzhof (BFH) hat zwei - auch als "Goldfinger-Modelle" beschriebene - Gestaltungen akzeptiert, bei denen Personengesellschaften durch den Ankauf physischen Goldes Verluste aus Gewerbebetrieb erzielt haben. Diese Gestaltungen führen bei den Gesellschaftern zu Steuervorteilen, wenn kein sog. Steuerstundungsmodell vorliegt... weiter lesen...