Aktuelle Nachrichten

  • 24.05.2017 - Personalmanagement

    Industrie 4.0: Chinesische Arbeitnehmer erwarten stärkere Umwälzungen als deutsche

    Industrie 4.0 ist nicht gleich Industrie 4.0: Wie eine Umfrage des Institute for Advanced Sustainability Studies Potsdam in Deutschland und China zeigt, erwarten die Angestellten in beiden Ländern ganz unterschiedliche Folgen durch den technologischen Wandel. Insgesamt gehen die befragten Chinesen von sehr viel drastischeren Folgen aus. Das liegt unter anderem an unterschiedlichen Voraussetzungen... weiter lesen...

  • 24.05.2017 - Verfahrensrecht

    Wirksame Bekanntgabe eines Steuerbescheids an den Insolvenzverwalter

    Der 1. Senat des Finanzgerichts Schleswig-Holstein hat erkannt, dass ein Steuerbescheid auch dann dem Insolvenzverwalter gegenüber wirksam bekanntgegeben sein kann, wenn dieser ohne den ausdrücklichen Zusatz "als Insolvenzverwalter" namentlich im Adressfeld des Steuerbescheides aufgeführt ist... weiter lesen...

  • 23.05.2017 - Personalmanagement

    Studienwahl: Lebensqualität wichtiger als Gehalt

    Für die meisten Studenten stehen bei der Studienwahl persönliche Interessen und Begabungen im Vordergrund. Der künftige Job sollte dann vor allem eine sichere berufliche Zukunft bieten, die Verdienstaussichten sind zweitrangig. Das geht aus einer Umfrage des Personaldienstleisters univativ hervor... weiter lesen...

  • 23.05.2017 - Gewerbesteuer

    Bundesfinanzhof akzeptiert Gestaltungen betreffend gewerblicher Verluste durch Ankauf physischen Goldes

    Der Bundesfinanzhof (BFH) hat zwei - auch als "Goldfinger-Modelle" beschriebene - Gestaltungen akzeptiert, bei denen Personengesellschaften durch den Ankauf physischen Goldes Verluste aus Gewerbebetrieb erzielt haben. Diese Gestaltungen führen bei den Gesellschaftern zu Steuervorteilen, wenn kein sog. Steuerstundungsmodell vorliegt... weiter lesen...

  • 22.05.2017 - Personalmanagement

    Jobzufriedenheit 2017: Was immer wichtiger wird

    Heutzutage sind Empathie und Wertschätzung für die Mitarbeiterbindung essenziell, wie eine Umfrage des Personaldienstleisters Manpower zeigt. Darüber hinaus spielt das Vorgesetztenverhalten auch für die persönliche und fachliche Weiterbildung der Beschäftigten eine große Rolle. Die sozialen Kompetenzen der Führungskräfte werden damit immer wichtiger... weiter lesen...

  • 22.05.2017 - Verfahrensrecht

    Steuerrechtliche Behandlung eines Gewerbeverlustes

    Der Formwechsel einer an einer Personengesellschaft (Untergesellschaft) beteiligten Kapitalgesellschaft (Obergesellschaft) in eine Personengesellschaft führt nicht zum anteiligen Wegfall des Gewerbesteuerverlustes bei der Untergesellschaft... weiter lesen...

  • 19.05.2017 - Personalmanagement

    Recruiting Trends: Active Sourcing zahlt sich für Arbeitgeber aus

    Früher die große Ausnahme, scheint die aktive Ansprache im Recruiting-Prozess, das sogenannte Active Sourcing, immer mehr zur Regel zu werden. 51,4 Prozent von mehr als 3.400 befragten Stellensuchenden und Karriereinteressierten gaben an, lieber angesprochen zu werden, zeigt eine Studie der Jobbörse Monster. Das verlange zwar Know-how und mehr Zeit, zahle sich für Arbeitgeber aber aus... weiter lesen...

  • 18.05.2017 - Personalmanagement

    "Hinsehen statt weggucken" - Prävention gegen Alkohol am Arbeitsplatz

    Riskanter Alkoholkonsum ist gefährlich, besonders am Arbeitsplatz: Dort kann er zu erhöhten Unfallgefahren, Störungen von Betriebsabläufen, einer verringerten Produktivität oder erhöhten Arbeitsunfähigkeitszeiten führen - von gesundheitlichen Schäden ganz zu schweigen. Das Institut für angewandte Arbeitswissenschaft (ifaa) weist darauf hin, dass viele Unternehmen bereits auf Prävention setzen... weiter lesen...

  • 18.05.2017 - Erbschaft-/Schenkungsteuer

    Erbschaftsteuer: Geerbter Pflichtteilsanspruch unterliegt der Erbschaftsteuer, auch wenn er nicht geltend gemacht wird

    Ein vom Erblasser (bisher) nicht geltend gemachter Pflichtteilsanspruch gehört zu seinem Nachlass und unterliegt bei seinem Erben der Besteuerung aufgrund Erbanfalls. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden. Damit entsteht die Erbschaftsteuer bereits mit dem Tode des Pflichtteilsberechtigten, ohne dass es auf die Geltendmachung des Anspruchs durch dessen Erben ankommt... weiter lesen...

  • 17.05.2017 - Personalmanagement

    Sonderpreis "Betriebliche Gesundheitsförderung" verliehen

    Im Rahmen des Arbeitgeber-Wettbewerbs "Deutschlands Beste Arbeitgeber 2017" von Great Place to Work wurde nun auch der Sonderpreis "Betriebliche Gesundheitsförderung" vergeben. Er würdigt Unternehmen, die sich hinsichtlich der Gesundheit am Arbeitsplatz als vorbildlich erwiesen haben... weiter lesen...

  • 17.05.2017 - Personalmanagement

    Lieber angestellt als selbstständig

    Auch wenn Berlin angeblich Deutschlands Startup-Hauptstadt ist: Kaum jemand möchte sich mit einer Firma selbstständig machen. Das geht aus dem aktuellen Arbeitsbarometer der Personalberatung Randstad hervor. Lediglich 15 Prozent würden gerne ihr eigener Chef sein, um mehr Entscheidungs- und Entwicklungsmöglichkeiten zu haben. Die Mehrheit bevorzugt ein Angestelltenverhältnis... weiter lesen...

  • 17.05.2017 - Steuerrecht allgemein

    Standardisierte Einnahmenüberschussrechnung (Anlage EÜR)

    Ab dem Veranlagungszeitraum 2017 sind grundsätzlich alle Steuerpflichtigen, die ihren Gewinn durch Einnahmenüberschussrechnung ermitteln, zur Übermittlung der standardisierten Anlage EÜR nach amtlich vorgeschriebenem Datensatz durch Datenfernübertragung verpflichtet... weiter lesen...

  • 16.05.2017 - Personalmanagement

    Grobe Beleidigung rechtfertigt fristlose Kündigung nach 23 Jahren

    Das ging dem Chef, und auch dem Landesarbeitsgericht (LAG) Schleswig-Holstein zu weit: Wer seinen Vorgesetzten grob beleidigt, ihn konkret als "soziales Arschloch" bezeichnet, muss mit seiner fristlosen Kündigung rechnen. Davor schützte den 62 Jahre alten Kläger auch sein langjähriges Arbeitsverhältnis nicht. Vor Gericht hatte er sich auf seine Meinungsfreiheit und eine Affekthandlung berufen... weiter lesen...

  • 16.05.2017 - Umsatzsteuer

    Vergabe von Liegerechten in einem Urnenbegräbniswald ist steuerfreie Grundstücksvermietung gem. § 4 Nr. 12a UStG

    Der 4. Senat des Schleswig-Holsteinischen Finanzgerichts hat entschieden, dass die Vergabe von Liegerechten in einem Urnenbegräbniswald unter die Steuerbefreiungsvorschrift des § 4 Nr. 12a UStG fällt... weiter lesen...

  • 15.05.2017 - Personalmanagement

    Arbeitsgericht Berlin: Wer haftet für Lohnforderungen von Beschäftigten eines Subunternehmens?

    Dem Bauhelfer steht der Mindestlohn zu - doch von wem kann er ihn einfordern? Mit dieser Frage hatte sich das Arbeitsgericht (ArbG) Berlin zu befassen. Beim Subunternehmer war nichts zu holen, der Generalunternehmer hat Insolvenz angemeldet. Also verklagte der Bauarbeiter den Bauherrn. Da dieser aber nicht zugleich auch Bauträger ist, wiesen die Richter die Klage ab (Az.: 14 Ca 14814/16)... weiter lesen...

  • 15.05.2017 - Personalmanagement

    Neue Lohnuntergrenze in der Zeitarbeit

    Voraussichtlich zum 1. Juni 2017 wird eine neue allgemeinverbindliche Lohnuntergrenze in der Zeitarbeit in Kraft treten. Bereits seit dem 1. März 2017 gilt in der untersten Entgeltstufe der Tarifwerke ein Stundenlohn von 9,23 Euro im Westen und 8,91 Euro im Osten. Der Mindestlohnausschuss hat dem Antrag auf Allgemeinverbindlichkeit für eine Lohnuntergrenze schon stattgegeben... weiter lesen...

  • 15.05.2017 - Sonstige Steuern

    Keine Feuerschutzsteuer ohne Feuerversicherungsschutz

    Wohngebäudeversicherungen unterliegen nur der Feuerschutzsteuer, wenn die Versicherungen tatsächlich auch Feuerrisiken absichern. Dies entschied der 2. Senat des Finanzgerichts Köln in einem jetzt veröffentlichten Urteil. Der Senat hatte darüber zu entscheiden, ob bei sog. verbundenen Wohngebäudeversicherungen neben Versicherungsteuer auch Feuerschutzsteuer anfällt... weiter lesen...

  • 12.05.2017 - Personalmanagement

    Deutscher Personalwirtschaftspreis 2017: HR-Macher gesucht!

    Sie machen beeindruckende Personalarbeit? Dann bewerben Sie sich bis zum 30. Juni um den Deutschen Personalwirtschaftspreis 2017, der vom Fachmagazin Personalwirtschaft in Kooperation mit der Messe Zukunft Personal verliehen wird... weiter lesen...

  • 12.05.2017 - Personalmanagement

    SG Leipzig: Krankengeldanspruch auch ohne förmlichen Krankenschein

    Der Anspruch auf Krankengeld setzt nicht zwingend eine förmliche Bescheinigung der Arbeitsunfähigkeit voraus. Das entschied das Sozialgericht (SG) Leipzig in einem - noch nicht rechtskräftigen - Urteil. Es reicht eine Feststellung der Arbeitsunfähigkeit durch einen Arzt, der auch nicht zwingend als Vertragsarzt der kassenärztlichen Versorgung zugelassen sein muss (Az.: S 22 KR 75/16)... weiter lesen...

  • 11.05.2017 - Personalmanagement

    EU will Binnenmarkt mit drei Initiativen beflügeln und Rechtstreue stärken

    Die EU-Kommission hat drei Initiativen vorgelegt, mit denen der europäische Binnenmarkt besser funktionieren soll. Im Mittelpunkt steht vor allem die Modernisierung von Verwaltungsverfahren, mit der auch die Entwicklung "einer Kultur der Rechtstreue" einhergehen soll. Geplant ist unter anderem ein zentrales digitales Zugangstor, das 13 Verwaltungsverfahren online zugänglich machen soll... weiter lesen...

  • 11.05.2017 - Personalmanagement

    Studie: Arbeitnehmer fühlen sich trotz Stress überwiegend wohl

    Zu viele Aufgaben und zu wenig Personal - das ist einer bevölkerungsrepräsentativen Befragung des Personaldienstleisters Orizon zufolge der mit Abstand häufigste Stressfaktor bei der Arbeit. Obwohl viele Arbeitnehmer über eine hohe physische und psychische Belastung im Job klagen, gaben mehr als 80 Prozent von ihnen an, sich an ihrer aktuellen Arbeitsstätte wohlzufühlen... weiter lesen...

  • 11.05.2017 - Steuerrecht allgemein

    Stufenweise Ermittlung der zumutbaren Belastung

    Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass Steuerpflichtige sog. außergewöhnliche Belastungen (z.B. Krankheitskosten) weitergehend als bisher steuerlich geltend machen können... weiter lesen...

  • 10.05.2017 - Personalmanagement

    Sorgenliste: Politische Lage und Führungskräftemangel bereiten CEOs größtes Kopfzerbrechen

    Die Sorge über die künftige Personalsituation in ihren Unternehmen ist eine der größten deutscher Manager. Getoppt wird sie lediglich noch von der unsicheren politischen Lage weltweit. Das zeigt eine Umfrage von IW Consult und dem Wirtschaftsnetzwerk The Conference Board. An der Umfrage nahmen mehr als 500 CEOs aus 35 Ländern teil - 31 davon kamen aus Deutschland... weiter lesen...

  • 10.05.2017 - Steuerrecht allgemein

    Ertragsteuerliche Behandlung des Entgelts für sog. Ökopunkte

    Einem Urteil des 2. Senats des FG Schleswig-Holstein zufolge ist das Nutzungsentgelt für die Zurverfügungstellung von Grundstücken als Ausgleichsfläche für den Naturschutz (in Form sog. "Ökopunkte") im Rahmen der Überschusseinkünfte grundsätzlich im Jahr des Zuflusses zu versteuern... weiter lesen...

  • 09.05.2017 - Personalmanagement

    Warum Beschäftigte in die Ferne schweifen - oder auch nicht

    Arbeiten im Ausland? Für viele Beschäftigte ist das eine Option, wenngleich die Motive vielfältig sind. Das zeigt eine Umfrage unter mehr als 10.000 Arbeitnehmern in acht Ländern, die 2016 eine neue Arbeitsstelle angetreten haben. Die Mehrzahl der Abgewanderten hatte speziell nach einem Job am neuen Ziel gesucht. Heimatverbundene führten für ihre Entscheidung oft private und familiäre Gründe an... weiter lesen...

  • 09.05.2017 - Steuerrecht allgemein

    NATO-Truppenstatut und unbeschränkte Steuerpflicht

    Der 5. Senat des Finanzgerichts Baden-Württemberg entschied, dass auch ein US-Staatsangehöriger, für den das NATO-Truppenstatut gilt, im Inland unbeschränkt steuerpflichtig sein kann. Der Kläger legte Revision beim Bundesfinanzhof ein... weiter lesen...

  • 08.05.2017 - Personalmanagement

    Tabuthema Vergütung: Über Gehalt spricht man nicht

    Obwohl die Bezahlung ein Hauptfaktor bei der Suche nach einer Arbeitsstelle ist, scheint das Gehalt in Deutschland immer noch ein Tabuthema zu sein. Lediglich 36 Prozent der Bewerber wissen über die in einer Firma gezahlten Löhne Bescheid. Insgesamt haben sogar 82 Prozent keine Ahnung, was Unternehmen ihnen neben der normalen Vergütung bieten, zeigt eine Umfrage von Manpower... weiter lesen...

  • 08.05.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Entschädigungen für ehrenamtliche Richterinnen und Richter teilweise nicht zu versteuern

    Ehrenamtliche Richterinnen und Richter haben entgegen der bisherigen Auffassung der Finanzverwaltung die Entschädigung für Zeitversäumnis nicht zu versteuern, wie der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden hat. Steuerpflichtig bleibt demgegenüber die Entschädigung für Verdienstausfall... weiter lesen...

  • 05.05.2017 - Personalmanagement

    Arbeiten und Leben in Deutschland: Info-Portal gibt EU-Bürgern Ratschläge

    Wenn Bürgerinnen und Bürger aus der Europäischen Union Informationen zum Thema "Leben und Arbeiten in Deutschland" benötigen, hilft die "Gleichbehandlungsstelle EU-Arbeitnehmer" weiter: Dank einem mehrsprachigen neuen Online-Portal können sich Interessenten jetzt EU-weit sogar über persönliche Beratungsmöglichkeiten in ihrer Nähe informieren... weiter lesen...

  • 04.05.2017 - Personalmanagement

    Arbeitsschutz: Praxisnaher EU-Leitfaden für Arbeitgeber

    Die Europäische Kommission hat einen Leitfaden für Arbeitgeber veröffentlicht, der praktische Tipps zum Arbeitsschutz zusammenfasst. Sie fußen auf der Erkenntnis, dass eine Vielzahl an Unfällen und Krankheitstagen in europäischen Unternehmen vermieden werden könnten. Dies liege nicht an mangelndem gutem Willen der Unternehmen, sondern am Mangel von mehr und besseren Informationen und Werkzeugen... weiter lesen...

  • 04.05.2017 - Steuerrecht allgemein

    Kindergeld bei Gendefekt auch nach Erreichen der Altersgrenze

    Eltern erhalten für erwachsene Kinder zeitlich unbegrenzt Kindergeld, wenn das Kind behindert ist und es deshalb seinen Unterhalt nicht selbst bestreiten kann. Dies gilt nach einem jetzt veröffentlichten Urteil des 6. Senats des Finanzgerichts Köln auch dann, wenn der Gendefekt erst nach Erreichen der Kindergeld-Altersgrenze diagnostiziert wird und das Kind davor seinen Lebensunterhalt selbst bestreiten konnte... weiter lesen...

  • 03.05.2017 - Personalmanagement

    Urteil: Schadenersatz wegen Diskriminierung ist steuerfrei

    Schadenersatz-Zahlungen wegen Diskriminierung sind auch dann steuerfrei, wenn der Arbeitgeber die behauptete Anschuldigung bestritten und sich nur auf dem Wege eines gerichtlichen Vergleichs zur Zahlung bereit erklärt hat. Das hat das Finanzgericht (FG) Rheinland-Pfalz entschieden. Das Finanzamt der Klägerin hatte die Zahlung für steuerpflichtigen Arbeitslohn gehalten (Az.: 5 K 1594/14)... weiter lesen...

  • 03.05.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Verlustausgleich bei abgeltend besteuerten negativen Einkünften aus Kapitalvermögen im Wege der Günstigerprüfung

    Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass negative Einkünfte aus solchem Kapitalvermögen, das eigentlich dem gesonderten Tarif des § 32d Abs. 1 des Einkommensteuergesetzes (Abgeltungsteuer) unterliegt, mit positiven Einkünften aus solchem Kapitalvermögen, das nach dem progressiven Regeltarif zu besteuern ist, verrechnet werden können. Hierzu ist allerdings erforderlich, dass vom Steuerpflichtigen die sog. Günstigerprüfung beantragt wird... weiter lesen...

  • 02.05.2017 - Personalmanagement

    Vor allem der gute Draht zum Chef vermittelt Jobsicherheit

    Zahlreiche deutsche Arbeitnehmer fühlen sich durch eine gute Beziehung zum Vorgesetzten fest im Sattel - sehr viel mehr als beispielsweise durch die wirtschaftlich gute Situation eines Unternehmens. Das geht aus einer globalen Umfrage von Monster hervor. In den USA vermitteln dagegen vor allem kontinuierliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten ein Gefühl von Jobsicherheit... weiter lesen...

  • 02.05.2017 - Sonstige Steuern

    Die Gewinngrenze für den Investitionsabzugsbetrag bei der Gewinnermittlung durch Einnahme-Überschussrechnung ist verfassungsgemäß

    Der 4. Senat des Schleswig-Holsteinischen Finanzgerichts hat entschieden, dass die in § 7g Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 Buchst. c EStG geregelte Gewinngrenze für die Inanspruchnahme des Investitionsabzugsbetrags durch Steuerpflichtige, die ihren Gewinn durch Einnahme-Überschussrechnung nach § 4 Abs. 3 EStG ermitteln, verfassungsgemäß ist... weiter lesen...

  • 01.05.2017 - Umsatzsteuer

    Umsätze einer Fahrschule können steuerfrei sein

    Umsätze einer Fahrschule können steuerfrei sein. So entschied der 1. Senat des Finanzgerichts Baden-Württemberg und setzte die Vollziehung eines Umsatzsteuer-Vorauszahlungsbescheids für 2016 bis zur Entscheidung im Einspruchsverfahren aus... weiter lesen...

  • 28.04.2017 - Personalmanagement

    Arbeitgeber und Geflüchtete: Diese Fördermöglichkeiten gibt es

    Arbeitgeber, die Geflüchtete einstellen wollen, stehen oftmals vor zwei Problemen: Sie wissen nicht, wo sie Unterstützung finden - oder sie sind von der Vielzahl an Hilfsangeboten überfordert. Die Bundesregierung hat eine Übersicht der staatlichen Fördermöglichkeiten zusammengestellt. Darüber hinaus steht ein 42-seitiger Leitfaden zum Arbeitsmarktzugang von Geflüchteten zum Herunterladen bereit... weiter lesen...

  • 27.04.2017 - Personalmanagement

    ZEW-Studie: Jeder siebte Absolvent ist nach zehn Jahren inadäquat beschäftigt

    Nach zehnjähriger Berufserfahrung arbeitet jeder siebte Hochschulabsolvent in Deutschland in einem Job unterhalb des eigenen Bildungsniveaus. Das geht aus einer Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) hervor. Das Risiko hängt jedoch stark von der Fachrichtung, der Studienleistung sowie dem vorangegangenen Arbeitsmarkterfolg ab... weiter lesen...

  • 27.04.2017 - Sonstige Steuern

    Keine Anrechnung von Kapitalertragsteuer aus sog. cum-/ex-Aktiengeschäften

    Das Hessische Finanzgericht hat die Klage einer Bank auf Anrechnung von Kapitalertragsteuer aus eigenen Aktienkäufen um den Dividendenstichtag abgewiesen. Dem Rechtsstreit lagen außerbörsliche Aktiengeschäfte zugrunde, die vor dem Dividendenstichtag mit einem Anspruch auf die zu erwartende Dividende (cum) abgeschlossen, die aber erst nach dem Dividendenstichtag mit Aktien ohne Dividende (ex) beliefert wurden... weiter lesen...

  • 26.04.2017 - Personalmanagement

    CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz: Mehr Transparenz in puncto unternehmerische Verantwortung

    Das Anfang März vom Bundestag beschlossene CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung in den Lage- und Konzernlageberichten von Unternehmen stellt die Corporate Social Responsibility (CSR) großer Firmen in den Blickpunkt und hebt deren besondere Verantwortung gegenüber der Gesellschaft hervor... weiter lesen...

  • 26.04.2017 - Umsatzsteuer

    Dienstleistungen einer Gesellschaft an ihre Gesellschafter können umsatzsteuerfrei sein

    Mit zwei Urteilen hat das Finanzgericht Münster zur Frage Stellung genommen, unter welchen Voraussetzungen Dienstleistungen einer Gesellschaft an ihre Gesellschafter nach Art. 132 Abs. 1 Buchst. f MwStSystRL umsatzsteuerfrei sein können. Nach dieser Vorschrift sind Dienstleistungen, die Personenzusammenschlüsse an ihre Mitglieder zur Ausübung einer nicht steuerbaren oder steuerfreien Tätigkeit erbringen, steuerfrei, sofern dies nicht zu Wettbewerbsverzerrungen führt... weiter lesen...

  • 25.04.2017 - Personalmanagement

    Bewerbungshürden: Netzwerken und unklare Formulierungen bereiten die größten Probleme

    Die Karriereberatung von Rundstedt hat 1030 Menschen befragt, wo sie die größten Hürden bei der Bewerbung für einen neuen Job sehen. Überraschenderweise gaben 43 Prozent an, dass Netzwerken nicht ihre Stärke sei und sie nicht die richtigen Leute kennen. Weitere Probleme bereiten unklar formulierte Stellenanzeigen sowie die immer wieder neu aufzubereitenden Bewerbungsunterlagen... weiter lesen...

  • 25.04.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Vom Reiseveranstalter eingeräumter Rabatt stellt keinen Arbeitslohn der Reisebüroangestellten dar

    Das Finanzgericht Düsseldorf hat entschieden, dass der Rabatt, den ein Reiseveranstalter einer Reisebüroangestellten auf den Reisepreis gewährt, keinen steuerpflichtigen Arbeitslohn darstellt. Dieser Entscheidung dürfte insbesondere für die Touristikbranche große Bedeutung zukommen... weiter lesen...

  • 24.04.2017 - Personalmanagement

    Studie: Social Collaboration Tools gewinnen an Bedeutung

    Aus der kollegialen Zusammenarbeit wird Social Collaboration. Moderne Tools, die diese Arbeitsweise fördern, stärken die Innovationsorientierung und das Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb der Belegschaft. Zudem steigert die soziale Vernetzung die Arbeitseffizienz. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Technischen Universität Darmstadt und der Unternehmensberatung Campana & Schott... weiter lesen...

  • 24.04.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Zusammenveranlagung trotz langjähriger räumlicher Trennung

    Das Finanzgericht Münster hat entschieden, dass auch langjährig getrennt lebende Ehegatten zusammen zur Einkommensteuer veranlagt werden können... weiter lesen...

  • 21.04.2017 - Personalmanagement

    Führungskräfte kann man oft an der besseren Büroausstattung erkennen

    Chefs haben im Vergleich zu ihren Angestellten ein flexibleres Arbeitsleben, und sie sind technisch moderner ausgestattet. Zudem arbeiten sie weitaus häufiger in Einzelbüros. Wichtiger als die Unterschiede sei jedoch das Arbeitsumfeld, wie eine Arbeitsplatzstudie des Büroausstatters Steelcase und des Ipsos Institute zeigt... weiter lesen...

  • 20.04.2017 - Personalmanagement

    Top-Jobs in Deutschland 2017: HR zählt zu den zukunftsträchtigsten Berufsfeldern

    IT-Spezialisten, Marketing- und Kommunikationsmanager sowie HR-Manager führen das Ranking der zehn Jobs mit den besten Karriereaussichten in Deutschland an. Aber auch andere Berufe haben gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt, wie eine Auswertung des Karrierenetzwerks LinkedIn zeigt... weiter lesen...

  • 20.04.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Behindertenpauschbetrag vs. außergewöhnliche Belastung oder haushaltsnahe Dienstleistung

    Der Behindertenpauschbetrag schließt die steuerliche Berücksichtigung von Aufwendungen für einen "Epilepsiehund" als außergewöhnliche Belastung oder haushaltsnahe Dienstleistung aus... weiter lesen...

  • 19.04.2017 - Personalmanagement

    Deutschland: Hohe Arbeitskosten, noch höhere Steuern und Sozialabgaben

    Im EU-Vergleich der Arbeitskosten lag Deutschland im vergangenen Jahr auf dem siebten Rang. Das berichtet das Statistische Bundesamt Destatis. Arbeitgeber zahlten, je nach Gewerbe, im Schnitt 33,40 bis 38,70 Euro pro Arbeitsstunde. Bei der Belastung der Arbeitseinkommen durch Steuern und Sozialabgaben gehört Deutschland weiterhin zu den Spitzenreitern, berichtet die OECD... weiter lesen...

  • 19.04.2017 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Eltern können Reisekosten zu einem im Ausland lebenden Kind nicht steuerlich absetzen

    Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass Eltern die Kosten, die ihnen durch Besuchsreisen zu ihrem im Ausland lebenden Kind entstanden sind, nicht als sog. außergewöhnliche Belastungen steuerlich geltend machen können... weiter lesen...