Aktuelle Nachrichten

29.01.2016

Statt Quetschies lieber frisches Obst

Kinder lieben Quetschies. Doch Vorsicht: Der Obstbrei aus dem Beutel ist nicht nur teuer und verursacht Verpackungsmüll, sondern enthält oft auch reichlich Zucker. Bis zu 18 Gramm pro 100 Gramm - umgerechnet sechs Stück Würfelzucker - stecken in einem Beutel.

Achten Sie daher auf das Zutatenverzeichnis, rät Dr. Barbara Köttl, Ernährungsberaterin beim VerbraucherService Bayern. Begriffe, die auf "ose" enden, deuten auf zugesetzten (Frucht-)Zucker hin. Von Werbeaussagen wie "ohne Zuckerzusatz", sollte man sich nicht täuschen lassen. "Nur ein Blick auf Zutatenliste und Nährwertangaben verrät, wie viel Zucker tatsächlich in dem Produkt steckt," so die Ernährungsexpertin. Ein Quetschie sollte daher eher als Ersatz für eine Süßigkeit betrachtet werden. Es ist auch nicht geeignet für die tägliche Schul- oder Kindergartenpause. Besser ist es, Kindern frisches Obst oder selbstgemachtes Fruchtpüree anzubieten.

Quelle: Medical Mirror