Aktuelle Nachrichten

14.12.2018

Meinungsreport: Alltag und Vorstellungen junger Führungskräfte

Arbeitsalltag und Vorstellungswelt von Führungskräften der sogenannten "Millennials"-Generation, Jahrgang 1980 bis 1995, untersucht der aktuelle "Hernstein Management Report". Gefragt war dabei auch die Meinung älterer Kollegen aus der Führungsebene deutscher und österreichischer Unternehmen.

Mehr als die Hälfte (56 Prozent) der über 1.500 Befragten sind laut Studie der Meinung, dass Einstellungen, Werte und Prioritäten der betreffenden jungen Generation sich klar von denen älterer Kollegen unterscheiden. Allerdings sehen im Gegensatz dazu auch 50 Prozent der Studienteilnehmer nur wenige Unterschiede - und stattdessen eine eher übertriebene Diskussion.

Tatsächlich sind der Erhebung zufolge gerade die drei wichtigsten Kriterien im Berufsleben bei Millennials und Nicht-Millennials sehr ähnlich: Ganz oben bei den Jüngeren steht mit 53 Prozent die attraktive finanzielle Vergütung, gefolgt von den Freiräumen mit 44 Prozent und einem sicheren Arbeitsplatz, den sich 37 Prozent wünschen. Auffällig sei, dass jüngere Befragte ihre persönlichen "Top-3-Faktoren" teilweise nicht unbedingt als maßgeblich für gleichaltrige Kollegen ansehen würden.

Einigkeit herrsche indes bei der überwiegend positiven Einschätzung der eigenen beruflichen Situation: 82 Prozent der befragten Millennials arbeiten demnach gerne in ihrem Unternehmen, 77 Prozent zeigten sich sehr zufrieden mit ihrem Arbeitsplatz und 73 Prozent würden auch in den nächsten fünf Jahren dem Betrieb treu bleiben. Immerhin passten dessen Werte für 71 Prozent der jüngeren Führungskräfte mit jeweils eigenen Vorstellung en und Prioritäten überein - so könnten 70 Prozent ihr Unternehmen weiterempfehlen. Fast zwei Drittel (64 Prozent) fühlen sich zudem bei der gelungenen Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben durch den Arbeitgeber unterstützt. Generell nutzten die Jüngeren häufiger entsprechende Angebote ihrer Firmen, ebenso wie die Möglichkeit von Teilzeitarbeit.

Die Bilanz der Studienmacher: "Der Report zeigt auf, dass in manchen Aspekten sehr wohl Unterschiede zwischen der Generation der Millennials und ihren Vorgängern bestehen", so eine Expertin des "Hernstein Institut für Management und Leadership" . "Allerdings sind die Unterschiede weniger ausgeprägt als weithin angenommen. So denken und arbeiten Millennials sehr ähnlich wie die Generationen vor ihnen - beispielsweise in Bezug auf die Wechselbereitschaft oder die Top-3-Faktoren, die ihnen bei der Arbeit wichtig sind."

Dieser Beitrag wurde erstellt von Dr. Frank Walpuski.