Aktuelle Nachrichten

18.02.2019

Mitarbeiterbindung bleibt auch 2019 Top-Thema für HR

Die Mitarbeiterbindung, die Förderung der Beschäftigungsfähigkeit sowie die Flexibilisierung von Arbeitsstrukturen sind im laufenden Jahr die beherrschenden HR-Themen in den Unternehmen. Die Einführung einer agilen Organisationsstruktur und die Förderung von Diversity stehen dagegen meist weniger stark im Fokus, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Für den HR-Report 2019 haben der Personaldienstleister Hays und das Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) 868 Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz befragt. 43 Prozent von ihnen bezeichneten die Mitarbeiterbindung als nach wie vor wichtigstes HR-Handlungsfeld.

Sie kann auf verschiedene Weise verbessert werden: Höchste Bedeutung hat für 49 Prozent der Befragten ein gutes Betriebsklima. Fast ebenso wichtig sind eine marktgerechte Entlohnung (42 Prozent) und flexible Arbeitszeiten (40 Prozent). Auf den hinteren Plätzen rangieren die Reputation des Arbeitgebers und ein differenziertes Führungsverhalten (jeweils 17 Prozent) sowie Maßnahmen zur Gesundheitsförderung (18 Prozent).

Im Vergleich der Wichtigkeit der Maßnahmen mit dem Stand ihrer Umsetzung in den Betrieben gibt es zwar meist noch Lücken, doch verringerten sie sich im Vergleich zum Vorjahr. Lag der Unterschied zwischen Wunsch und Wirklichkeit beim guten Betriebsklima 2017 beispielsweise noch bei 22 Prozent, ist er mittlerweile auf fünf Prozent gesunken. Hinsichtlich der Altersgruppen gibt es allerdings teilweise deutliche Unterschiede. So war den Älteren ein gutes Betriebsklima und eine angemessene Bezahlung im Schnitt wichtiger als den Jüngeren.

Dieser Beitrag wurde erstellt von David Schahinian.