Aktuelle Nachrichten

07.06.2019

Ausbildungsförderung durch Bundesinitiative gestärkt

Eine zusätzliche Förderung von Stipendien mit Praxiskomponente - diese Maßnahme wird derzeit von der Bundesregierung geprüft. Den Rahmen dafür bietet die Sonderinitiative "Ausbildung und Beschäftigung" des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Wie aus einer Antwort der Bundesregierung (19/10294) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (19/9792) hervorgeht, sei zudem geplant, mit der UNIDO zusammenzuarbeiten, der Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung. Darüber hinaus werde die Kooperation mit anderen multilateralen Organisationen in Betracht gezogen.

Unter anderem sei mit den "Praxispartnerschaften mit der Wirtschaft" bereits ein bestehendes Instrument des Deutschen Akademischen Austauschdienstes in den Partnerländern als neuer Bestandteil in die Sonderinitiative des BMZ integriert worden. Diese sorge übrigens auch für die Finanzierung weiterer Maßnahmen mit Ausbildungskomponenten, zum Beispiel von diversen Berufs-, Kammer- und Verbandspartnerschaften. Hinzu kämen neu geschaffene Projekte in den Partnerländern - wie etwa Jobpartnerschaften und nicht zuletzt eine gezielte Mittelstandsförderung.

Dieser Beitrag wurde erstellt von Dr. Frank Walpuski.