Aktuelle Nachrichten

  • 22.01.2020 - Personalmanagement

    Top-Manager stehen Frauenquote besonders kritisch gegenüber

    Seit 2016 müssen bestimmte Unternehmen eine Frauenquote von 30 Prozent bei Neubesetzungen in Aufsichtsräten erreichen. Nun hat ein Forscherteam der Universitäten Mannheim und Göttingen untersucht, wer diese Quote in der Praxis unterstützt. Vor allem Männer im oberen Management lehnen die Quote demnach ab, während Frauen in diesen Positionen als Türöffner fungieren... weiter lesen...

  • 22.01.2020 - Verfahrensrecht

    Aufhebung des Durchsuchungsbeschlusses macht Sachpfändung rechtswidrig

    Wird eine Durchsuchungsanordnung aufgehoben, hat das Finanzgericht (FG) die Rechtswidrigkeit der im Rahmen der Durchsuchung durchgeführten Sachpfändung auf Antrag festzustellen. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden. Die Entscheidung stärkt die Rechte der von Vollstreckungsmaßnahmen betroffenen Schuldner... weiter lesen...

  • 21.01.2020 - Personalmanagement

    Modellprojekt soll Zahl der Ausbildungsabbrüche senken helfen

    Das Land Brandenburg hat direkt an berufsbildenden Schulen Anlaufstellen geschaffen, die bei Problemen während der Ausbildung helfen. Ziel ist es, die Zahl der Ausbildungsabbrüche zu senken - immerhin wird jedes vierte Ausbildungsverhältnis vorzeitig beendet. Das Programm "Türöffner" könnte auch für andere Bundesländer interessant sein: Es ist erfolgreich und wurde jüngst bis 2022 verlängert... weiter lesen...

  • 21.01.2020 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Zur Einkünfteerzielungsabsicht beim sog. Disagio-Modell

    Im Streitfall hatte der Kläger 2006 eine ausländische Familienstiftung im Sinne von § 15 Abs. 1 AStG a.F. errichtet und ihr ein Darlehen mit endfälliger Verzinsung zum Zwecke des Erwerbs einer KG-Beteiligung gewährt... weiter lesen...

  • 20.01.2020 - Personalmanagement

    2020 sind vor allem teamfähige Datenexperten gefragt

    Blockchain-Wissen, analytisches Denken und Business-Analysefähigkeiten sowie Team-, Anpassungsfähigkeit und Zeitmanagement gehören in diesem Jahr zu den gefragtesten Kompetenzen in Deutschland. Das zumindest ergibt eine Analyse des digitalen Netzwerks LinkedIn, das die Daten von Millionen von Mitgliedern und Jobwechseln ausgewertet hat. Global zeigt sich ein etwas anderes Bild... weiter lesen...

  • 20.01.2020 - Sonstige Steuern

    Mobilheim als Gebäude auf fremden Grund und Boden

    Der 3. Senat des Schleswig-Holsteinischen Finanzgerichts hat entschieden, dass ein auf einer Mietparzelle auf einem Campingplatz stehendes Mobilheim bei einer festen Verankerung auf dem Grundstück und einer beabsichtigten Dauernutzung zu Ferienzwecken steuerlich als Gebäude zu qualifizieren sein kann (§ 1 Abs. 1 Nr. 1 i. V. m. § 2 Abs. 2 Nr. 2 GrEStG)... weiter lesen...

  • 17.01.2020 - Personalmanagement

    Anteil von Chefinnen in mittelständischen Firmen nur leicht gestiegen

    Wie eine aktuelle Sonderauswertung des KfW-Mittelstandspanels zeigt, hat sich in den Chefetagen mittelständischer deutscher Unternehmen der Frauenanteil leicht erhöht... weiter lesen...

  • 16.01.2020 - Personalmanagement

    Studie: 460.000 Arbeitsplätze in Deutschland sind vom Brexit betroffen

    In absehbarer Zeit wird Großbritannien die EU verlassen. Das dürfte auch Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft haben. Einer neuen Studie zufolge waren 2017 rund 460.000 Arbeitsplätze in Deutschland mit Exporten in das Vereinigte Königreich verbunden. Allein 60.000 davon entfielen auf die Autoindustrie. Wie die künftigen Handelsbeziehungen geregelt werden, ist unklar... weiter lesen...

  • 16.01.2020 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Sky-Bundesliga-Abo als Werbungskosten - Klage im zweiten Rechtsgang stattgegeben

    Ein Torwarttrainer kann die Kosten für ein Sky-Bundesliga-Abo als Werbungskosten von der Steuer absetzen. Dies hat das Finanzgericht Düsseldorf entschieden... weiter lesen...

  • 15.01.2020 - Personalmanagement

    "Berufsorientierung für Flüchtlinge" wird bis 2021 fortgesetzt

    Mit dem Programm "Berufsorientierung für Flüchtlinge" (BOF) werden nicht mehr schulpflichtige Geflüchtete und Zugewanderte mit besonderem Förder- und Unterstützungsbedarf auf eine Berufsausbildung vorbereitet. Die 13- bis 26-wöchigen Kurse finden seit 2016 statt und wurden nun bis Ende 2021 verlängert. Anträge können ab sofort beim Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) gestellt werden... weiter lesen...

  • 15.01.2020 - Erbschaft-/Schenkungsteuer

    Keine Erbschaftsteuerbefreiung für ein Familienheim bei dreijähriger Renovierungsphase

    Der 3. Senat des Finanzgerichts Münster hat entschieden, dass der Erwerb eines Familienheims nicht steuerbefreit ist, wenn der Erbe das Objekt erst nach einer dreijährigen Renovierungsphase bezieht... weiter lesen...

  • 14.01.2020 - Personalmanagement

    Diese Berufe sind 2020 stark im Kommen

    Dominierte im vergangenen Jahr noch die IT die Liste der Tätigkeiten mit glänzenden Zukunftsaussichten, zählen 2020 auch Alten- und Krankenpfleger dazu. Corporate Social Responsibility ist im Stellenwert ebenfalls stark gestiegen. Das zeigt eine Auflistung von Trendberufen, für die das Portal gehalt.de Berater, Analysten, Kunden und die eigenen Daten befragt hat... weiter lesen...

  • 14.01.2020 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Aufwendungen für einen Forschungsaufenthalt im Ausland sind um steuerfreie Stipendien zu kürzen

    Der 12. Senat des Finanzgerichts Münster hat entschieden, dass vorweggenommene Werbungskosten für einen Forschungsaufenthalt in den USA um für diesen Aufenthalt gewährte steuerfreie Stipendien zu kürzen sind... weiter lesen...

  • 13.01.2020 - Personalmanagement

    Meldefrist für elektronischen Lohnnachweis endet bald

    Der elektronische Lohnnachweis für die gesetzliche Unfallversicherung ist nach einer zweijährigen Übergangsphase im Jahr 2019 verpflichtend geworden. Er liefert die Grundlage für die Berechnung des Beitrags der Unternehmen. Die gesetzliche Unfallversicherung VBG weist darauf hin, dass die gesetzliche Meldefrist für das Beitragsjahr 2019 am 17. Februar 2020 abläuft... weiter lesen...

  • 13.01.2020 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Rückabwicklung von Baukrediten: Vergleichsbeträge sind nur teilweise einkommensteuerpflichtig

    Die aufgrund eines Vergleichs durch eine Bank zurückgezahlten Zinsen stellen keine einkommensteuerpflichtigen Kapitalerträge dar. Dies hat der 14. Senat des FG Köln entschieden... weiter lesen...

  • 10.01.2020 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Regelungen zur steuerlichen Behandlung von Erstausbildungskosten verfassungsgemäß

    Dass Aufwendungen für die erstmalige Berufsausbildung oder für ein Erststudium, das zugleich eine Erstausbildung vermittelt, nach dem Einkommensteuergesetz (EStG) nicht als Werbungskosten abgesetzt werden können, verstößt nicht gegen das Grundgesetz. Dies hat der Zweite Senat mit heute veröffentlichtem Beschluss auf Vorlagen des Bundesfinanzhofs hin entschieden... weiter lesen...

  • 10.01.2020 - Personalmanagement

    Studie: Wertschätzung im Privaten, Geringschätzung auf der Arbeit

    Jeder zweite Deutsche erfährt Geringschätzung - und das vor allem in öffentlichen Bereichen wie an der Arbeitsstelle. Dagegen scheinen Familie und Freunde ein Hort der Wertschätzung zu sein. Je höher zudem das Einkommen und die Bildung einer Person sind, desto besser fällt die Wertschätzungsbilanz insgesamt aus. Das zeigt eine Studie der Universität Magdeburg... weiter lesen...

  • 09.01.2020 - Personalmanagement

    Onboarding: Unterschätzt, aber wertvoll

    Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Das gilt auch für Arbeitgeber, die neue Mitarbeiter willkommen heißen. Mehr oder weniger, denn mitunter sind weder Arbeitsmittel noch die Kollegen vorbereitet. Die Stellenbörse Careerbuilder benennt die vier größten Gefahren, die es zu vermeiden gilt - denn von einer guten Einarbeitungsphase, auch "Onboarding" genannt, profitieren beide Seiten... weiter lesen...

  • 09.01.2020 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Kirchensteuerpflicht von im Kindesalter getauften und nicht aus der Kirche wieder ausgetretenen Erwachsenen bestätigt

    Die Heranziehung der als Säugling getauften Klägerin zur Entrichtung der Kirchensteuer im Erwachsenenalter war mangels ausdrücklichen Kirchenaustritts rechtens. Das hat das Verwaltungsgericht Berlin entschieden... weiter lesen...

  • 08.01.2020 - Personalmanagement

    Rückkehr der Meisterpflicht in zwölf Berufen

    Im Jahr 2004 wurde die Zahl der meisterpflichtigen Handwerksberufe von 94 auf 41 reduziert. Was damals für mehr Wettbewerb und Unternehmensgründungen sorgen sollte, führte mitunter zu schwindenden Ausbildungszahlen und mangelnder Qualität. Nun wird die Meisterpflicht in zwölf derzeit zulassungsfreien Handwerken wieder eingeführt. Ein entsprechendes Gesetz hat der Bundesrat im Dezember gebilligt... weiter lesen...

  • 08.01.2020 - Sonstige Steuern

    Gemeinnützigkeit eines Vereins zur Förderung des IPSC-Schießens

    Der BFH hat mit Urteil vom 27. September 2018 (V R 48/16) entschieden, dass ein Verein, dessen Zweck in der Förderung des Schießsportes besteht - insbesondere des IPSC-Schießens (International Practical Shooting Confederation - IPSC) - im konkreten Einzelfall auch die satzungsmäßigen Anforderungen an die Feststellungen der Gemeinnützigkeit erfüllen kann. Im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder gilt für die Anwendung des Urteils Folgendes:.. weiter lesen...

  • 07.01.2020 - Personalmanagement

    2020 bringt mehrere Steueränderungen mit sich

    Zu Jahreswechseln treten meist viele gesetzliche Neuregelungen in Kraft. Das gilt auch für das Steuerrecht. So erhalten Arbeitnehmer mit Auswärtstätigkeit seit dem 1. Januar höhere Verpflegungspauschalen und Firmenfahrzeuge mit Elektroantrieb werden stärker gefördert. Auf diese und weitere Änderungen weist der Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine (BVL) hin... weiter lesen...

  • 07.01.2020 - Einkommen-/Lohnsteuer

    FDP fordert Berücksichtigung von Negativzinsen

    Die FDP-Fraktion fordert die Berücksichtigung von Negativzinsen im Steuerrecht. Die Bundesregierung soll einen Gesetzentwurf vorlegen, der klarstellt, dass von den Banken erhobene negative Einlagezinsen für die Überlassung von Kapital für die belasteten Steuerpflichtigen negative Erträge sind und damit im Rahmen der Verlustverrechnung innerhalb der Kapitaleinkünfte verrechnet werden können, heißt es in einem Antrag (19/15771) der FDP-Fraktion... weiter lesen...

  • 06.01.2020 - Steuerrecht allgemein

    Anrechnung der polnischen Familienleistung "500+" auf das deutsche Kindergeld

    Familienleistungen nach dem polnischen Gesetz über staatliche Beihilfen zur Kindererziehung vom 17.02.2016 sind auf das in Deutschland gezahlte Kindergeld anzurechnen. So hat der Bundesfinanzhof (BFH) eine für das Kindergeldrecht bedeutsame Grundsatzfrage zu Lasten polnischer Staatsangehöriger mit Wohnsitz im Inland entschieden... weiter lesen...

  • 02.01.2020 - Personalmanagement

    Arbeitnehmer wünschen sich moderner ausgestattete Arbeitsplätze

    So viel steht fest: Die Arbeit wird auch 2020 nicht ausgehen. Umso wichtiger ist es, den Arbeitsplatz möglichst mitarbeitergerecht und leistungsfreundlich auszustatten. Die Arbeitnehmer wünschen sich dazu vor allem innovative mobile Endgeräte sowie Hilfsmittel für die Vernetzung und Zusammenarbeit, um flexibel arbeiten zu können, berichtet Techconsult... weiter lesen...

  • 02.01.2020 - Umsatzsteuer

    EuGH-Vorlage zur Umsatzsteuerfreiheit bei der Entwicklung und Vermittlung von Versicherungsprodukten

    Der Bundesfinanzhof (BFH) sieht es als zweifelhaft an, ob ein Versicherungsvermittler, der neben seiner Vermittlungstätigkeit der Versicherungsgesellschaft dieser auch das vermittelte Versicherungsprodukt zur Verfügung stellt, umsatzsteuerfreie Leistungen erbringt. Er hat daher ein Vorabentscheidungsersuchen an den Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) zur Klärung dieser Frage gerichtet... weiter lesen...

  • 01.01.2020 - Umsatzsteuer

    Vorsteuerabzug aus Bewirtungsaufwendungen

    Bei der steuerlichen Behandlung von Bewirtungsausgaben wird deutlich, wie stark sich die Wege von Einkommensteuer und Umsatzsteuer trennen können. Was Sie beachten müssen, um die Kosten steuerlich anerkannt zu bekommen... weiter lesen...

  • 31.12.2019 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Steuerpflicht für Zinsen aus Lebensversicherungen

    Zinsen aus alten, eigentlich steuerfreien Lebensversicherungen und Rentenversicherungen sind dann der Einkommensteuer zu unterwerfen, wenn die Versicherung genutzt wird, um damit ein Darlehen abzusichern, dessen Zinsen als Werbungskosten oder Betriebsausgaben geltend gemacht werden... weiter lesen...

  • 30.12.2019 - Personalmanagement

    Manager blicken optimistisch, aber nicht sorgenfrei in die Zukunft

    Der Countdown läuft, 2020 ist schon in Sicht. Die Wirtschaft scheint sich darauf zu freuen: Eine große Mehrheit der Manager mit Personalverantwortung schätzt die Wachstumschancen für das erste Halbjahr positiv ein, zeigt eine Umfrage des Personaldienstleisters Robert Half. Aus den Ergebnissen lassen sich aber auch Sorgen vor einer drohenden Qualifikationslücke sowie weitere Trends ablesen... weiter lesen...

  • 30.12.2019 - Umsatzsteuer

    Entgeltliche Überlassung eines Dorfgemeinschaftshauses nicht umsatzsteuerpflichtig

    Die Überlassung eines Dorfgemeinschaftshauses an Vereine und Privatpersonen ist nicht umsatzsteuerpflichtig, sodass die Ortsgemeinde auch keinen Vorsteuerabzug für die Errichtung und den Betrieb des Dorfgemeinschaftshauses geltend machen kann... weiter lesen...

  • 27.12.2019 - Personalmanagement

    Homeoffice spielt bei Stellensuche (fast) keine Rolle

    Homeoffice, Remote Work und ähnliche flexible Arbeitsformen sind in aller Munde. Umso erstaunlicher ist es, dass sie weder in Stellenanzeigen noch in Suchanfragen eine sichtbare Rolle spielen. Das zumindest legt eine Auswertung der Jobbörse Indeed nahe, die das Suchverhalten ihrer Nutzer zwischen 2016 und 2019 analysierte. Arbeitgeber können sich hier (noch) Wettbewerbsvorteile sichern... weiter lesen...

  • 26.12.2019 - Steuerrecht allgemein

    Bemerkungen 2019 des Bundesrechnungshofes

    Der Bundesrechnungshof hat dem Deutschen Bundestag, dem Bundesrat und der Bundesregierung die Bemerkungen 2019 zur Haushalts- und Wirtschaftsführung des Bundes zugeleitet... weiter lesen...

  • 25.12.2019 - Umsatzsteuer

    Steuerfreie Veräußerung von Kapitallebensversicherungen auf dem Zweitmarkt

    Die entgeltliche Übertragung von Kapitallebensversicherungen auf dem Zweitmarkt ist von der Umsatzsteuer befreit. Dies hat der Bundesfinanzhof entschieden... weiter lesen...

  • 24.12.2019 - Steuerrecht allgemein

    Entfallen der Wegzugsbesteuerung nur bei Rückkehrabsicht

    Gemäß § 6 Abs. 1 des Außensteuergesetzes (AStG) führt das Ausscheiden des Steuerpflichtigen aus der unbeschränkten Steuerpflicht dazu, dass auch ohne Veräußerung die stillen Reserven von im Privatvermögen gehaltenen wesentlichen Kapitalgesellschaftsbeteiligungen aufgedeckt werden und ein Veräußerungsgewinn gemäß § 17 Abs. 1 Einkommensteuergesetz (EStG) zu versteuern ist... weiter lesen...

  • 23.12.2019 - Personalmanagement

    Angestellte rechnen sich unverändert gute Jobchancen aus

    Zunehmende Wolken am Konjunkturhimmel, steigende Energiepreise und Klimaproteste verunsichern viele Arbeitgeber. Die Arbeitnehmer in Deutschland scheinen sich davon weniger beeindrucken zu lassen. War die Mehrheit bereits zu Jahresbeginn zuversichtlich, im Zweifelsfall schnell einen neuen Job finden zu können, hat sich daran nach Angaben von Jobware auch am Jahresende wenig geändert... weiter lesen...

  • 23.12.2019 - Einkommen-/Lohnsteuer

    Führt die Besteuerung einer Altersrente zu einer verfassungswidrigen Doppelbesteuerung?

    Dies verneinte das Finanzgericht Baden-Württemberg. Es ließ die Revision zum Bundesfinanzhof (BFH) zu. Noch nicht höchstrichterlich geklärt seien "die Einzelheiten zur Ermittlung einer verfassungswidrigen Doppelbesteuerung". Im ersten Rechtsgang hatte das FG die Klage abgewiesen. Diese Entscheidung hatte der BFH aufgehoben und die Sache zur anderweitigen Verhandlung und Entscheidung zurückverwiesen... weiter lesen...

  • 20.12.2019 - Personalmanagement

    10 Prozent mehr Lohn für Geringverdiener seit Einführung des Mindestlohns

    Wie eine aktuelle Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zeigt, brachte der vor knapp fünf Jahren deutschlandweit eingeführte flächendeckende Mindestlohn deutlich positive Effekte für betroffene Arbeitnehmer - mit einem durchschnittlichen Lohnanstieg von etwa 10 Prozent... weiter lesen...

  • 19.12.2019 - Personalmanagement

    Viele Geflüchtete ziehen Helfertätigkeit einer Ausbildung vor

    Bei der Einstellung von Geflüchteten liegen kleine und mittlere Unternehmen absolut gesehen vorne - nicht zuletzt, weil sie 99 Prozent der knapp 2,2 Millionen Betriebe in Deutschland ausmachen. Oftmals streben diese Arbeitnehmer aber Helfertätigkeiten an. Um den langfristigen Fachkräftebedarf zu befriedigen, ist mehr Weiterbildung sowie eine gezielte Zuwanderung aus Drittstaaten erforderlich... weiter lesen...

  • 19.12.2019 - Sonstige Steuern

    Weihnachtsbaumkulturen unterliegen nicht der Grunderwerbsteuer

    Werden Weihnachtsbaumkulturen zusammen mit dem Grundstück erworben, unterliegt nur der das Grundstück betreffende Teil des Kaufvertrags der Grunderwerbsteuer. Der Kauf der Weihnachtsbäume ist grunderwerbsteuerfrei. Denn die Weihnachtsbäume sind kein wesentlicher Bestandteil des Grundstücks, sondern nur sog. Scheinbestandteil, wie das Finanzgericht Münster entschieden hat... weiter lesen...

  • 18.12.2019 - Personalmanagement

    Trendreport: Geld allein macht Arbeitnehmer nicht mehr glücklich

    Sinnstiftung wird für Unternehmen zur größten Herausforderung, der sie sich 2020 stellen müssen. Das zumindest prognostiziert ein Trendreport der Beratungen Accenture und Fjord. Die Ansprüche der Arbeitnehmer seien gewachsen, finanzielle Faktoren spielten längst nicht mehr die alleinige Rolle im Verhältnis zum Arbeitgeber. Diese hätten jedoch oftmals noch keine passenden Antworten gefunden... weiter lesen...

  • 18.12.2019 - Erbschaft-/Schenkungsteuer

    Erbschaftsteuer: Nachversteuerung des Familienheims bei Eigentumsaufgabe

    Die Erbschaftsteuerbefreiung für den Erwerb eines Familienheims durch den überlebenden Ehegatten oder Lebenspartner entfällt rückwirkend, wenn der Erwerber das Eigentum an dem Familienheim innerhalb von zehn Jahren nach dem Erwerb auf einen Dritten überträgt. Das gilt auch dann, wenn er die Selbstnutzung zu Wohnzwecken aufgrund eines lebenslangen Nießbrauchs fortsetzt, wie der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden hat... weiter lesen...

  • 17.12.2019 - Personalmanagement

    Frauen werden auch in der Wissenschaft schlechter bezahlt

    Je höher die Gehaltsgruppe, desto weniger Frauen. Und die, die es bis nach oben schaffen, bekommen wesentlich weniger Geld als ihre männlichen Kollegen. Das sind Kernergebnisse eines Gender-Reports, der die Gehaltsstrukturen der Hochschulen Nordrhein-Westfalens genauer unter die Lupe genommen hat. Er zeigt, dass der sogenannte Gender Pay Gap auch in der Wissenschaft ein Problem darstellt... weiter lesen...

  • 17.12.2019 - Umsatzsteuer

    Eingeschränkte Anwendung des ermäßigten Umsatzsteuersatzes bei gemeinnützigen Einrichtungen

    Betreibt ein gemeinnütziger Verein neben einer Werkstatt für behinderte Menschen ein der Öffentlichkeit zugängliches Bistro, in dem auch Menschen mit Behinderung arbeiten, unterliegen die Gastronomieumsätze des Bistros nicht dem ermäßigten Umsatzsteuersatz. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden. In der Folge werden viele gemeinnützige Einrichtungen entgegen derzeit allgemein geübter Praxis prüfen müssen, ob sie für die Umsätze ihrer Zweckbetriebe weiterhin den ermäßigten Steuersatz anwenden können... weiter lesen...

  • 16.12.2019 - Personalmanagement

    Hohe Mieten bereiten Probleme auf dem Arbeitsmarkt

    Was haben Mieten mit dem Arbeitsplatz zu tun? Sehr viel, wenn man einer Studie der Beratung PwC zum Hamburger Arbeitsmarkt Glauben schenkt. So fänden gerade in Großstädten dringend gesuchte Fachkräfte wie Handwerker, Pfleger oder Polizisten dort kaum mehr bezahlbare Wohnungen. Zudem erschweren hohe Mieten den Arbeitgebern zunehmend die Stellenbesetzung... weiter lesen...

  • 16.12.2019 - Verfahrensrecht

    Unwirksame Bekanntgabe an gemeinsame Anschrift von Ehegatten bei Zusammenveranlagung trotz beantragter Einzelveranlagung

    Haben Ehegatten durch die Abgabe zweier getrennter Steuererklärungen konkludent erklärt, dass sie in steuerlichen Angelegenheiten keine gemeinsame Bekanntgabe von Bescheiden wünschen, kann ein Bescheid nicht gemäß § 122 Abs. 7 Satz 1 AO wirksam an die gemeinsame Anschrift der Ehegatten bekannt gegeben werden... weiter lesen...

  • 13.12.2019 - Personalmanagement

    Anpassungsqualifizierungen für ausländische Fachkräfte besser kommunizieren

    Seit 2012 ermöglicht das Anerkennungsgesetz ausländischen Fachkräften die Anerkennung ihrer im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen, Unterschiede zum deutschen Referenzberuf sollen Anpassungsqualifizierungen ausgleichen. Diese werden aber laut einer aktuellen Studie kaum in Anspruch genommen... weiter lesen...

  • 12.12.2019 - Personalmanagement

    Mitarbeiterempfehlungen für einen guten Zweck

    Tue Gutes und rede darüber - diesen altbekannten Ratschlag hat sich der Modehändler Bonprix zu Herzen genommen. Er verbindet sein neues digitales Mitarbeiter-Empfehlungsprogramm mit einem karitativen Zweck: Für jede erfolgreiche Vermittlung erhält der Werbende einen Spendengutschein über 500 Euro, den er zur Unterstützung bestimmter gemeinnütziger Projekte einlösen kann... weiter lesen...

  • 12.12.2019 - Erbschaft-/Schenkungsteuer

    Keine Haftungsbeschränkung auf Nachlass bei Arztpraxis-Veräußerung durch einen nicht approbierten Erben

    Der 12. Senat des Finanzgerichts Münster hat entschieden, dass der Erbe auch dann mit seinem gesamten Vermögen für Steuerschulden aus der Veräußerung einer geerbten Arztpraxis haftet, wenn er mangels Approbation die Praxis nicht fortführen darf... weiter lesen...

  • 11.12.2019 - Personalmanagement

    DStV: Unterscheidung von Barlohn und Sachbezug wird schwieriger

    Mit dem Jahressteuergesetz 2019 wurde die lohnsteuerliche Behandlung von Sachbezügen zum 1. Januar 2020 geändert. Der Deutsche Steuerberaterverband (DStV) erklärt eingehend, was Arbeitgeber dabei beachten sollten - und kritisiert die neue Regelung scharf. Statt mehr Rechtssicherheit schaffe sie das genaue Gegenteil, da die Abgrenzung von Bar- und Sachlohn schwieriger werde... weiter lesen...

  • 11.12.2019 - Verfahrensrecht

    Unzureichende Sachverhaltsaufklärung als Ermessensfehler bei der Ablehnung einer Stundung

    Die Ablehnung einer Stundung ist ermessensfehlerhaft, wenn die Behörde den ihrer Ermessensentscheidung zugrundeliegenden Sachverhalt nicht einwandfrei und erschöpfend ermittelt hat. Das ist insbesondere der Fall, wenn entscheidungserhebliche Akten nicht beigezogen und ausgewertet wurden... weiter lesen...