Aktuelle Nachrichten

30.12.2019

Manager blicken optimistisch, aber nicht sorgenfrei in die Zukunft

Der Countdown läuft, 2020 ist schon in Sicht. Die Wirtschaft scheint sich darauf zu freuen: Eine große Mehrheit der Manager mit Personalverantwortung schätzt die Wachstumschancen für das erste Halbjahr positiv ein, zeigt eine Umfrage des Personaldienstleisters Robert Half. Aus den Ergebnissen lassen sich aber auch Sorgen vor einer drohenden Qualifikationslücke sowie weitere Trends ablesen.

Insgesamt wurden für die Studie 5.000 CFOs, CIOs und weitere Manager aus 13 Ländern befragt. 702 davon waren in Deutschland tätig. Allen Unkenrufen zum Trotz blickten mit 96 Prozent nahezu alle Teilnehmer optimistisch in die Zukunft. 53 Prozent gaben als Grund das aktuelle Wirtschaftsklima, 43 Prozent die Besetzung ausgeschriebener Stellen mit geeigneten Mitarbeitern an. 42 Prozent sahen die zunehmende Geschwindigkeit der Digitalisierung als Wachstumstreiber.

Getrübt wird die Einschätzung jedoch für 63 Prozent der befragten Manager dadurch, dass ihre Expansion durch mangelndes Know-how beeinträchtigt werden könnte. Diese Entwicklung wird Robert Half zufolge vor allem durch das fehlende Angebot an Fort- und Ausbildungen verstärkt. "Die Möglichkeit, in Zukunft gefragte Qualifikationen weiter auszubauen, wird für Kandidaten immer wichtiger", kommentiert Sven Hennige, Senior Managing Director bei dem Personaldienstleister, das Ergebnis. Arbeitgeber müssten Mitarbeiter und Bewerber mit Potenzial und Veränderungswillen stärker fördern und sie für neue Aufgaben weiterbilden.

Ein weiterer Trend ließ sich in puncto technologischer Wandel identifizieren: Solche Projekte erfahren weiterhin die größte Aufmerksamkeit in den Unternehmen. 35 Prozent der deutschen Teilnehmer wollen in die IT-Sicherheit investieren, 30 Prozent in die digitale Transformation und 25 Prozent ins Kostenmanagement. "Ein weiterer Schwerpunkt für Personalverantwortliche ist die Mitarbeitergewinnung und -bindung sowie ihre Weiterbildung", heißt es in der Studie weiter. Die Fähigkeit, geeignete Talente anzuziehen, sei und bleibe eine wichtige Determinante, die das Geschäftsklima 2020 maßgeblich beeinflusse.

Dieser Beitrag wurde erstellt von David Schahinian.